""

ROLLINGPLANET-Juror Frank Röth mit „HörKules“ ausgezeichnet

Der Deutsche Hörbuchpreis 2013 geht an den Schauspieler für seine Audio-Interpretation von „Ziemlich beste Freunde“.

Frank Röth (Foto: privat)

Frank Röth (Foto: privat)

Eine Auszeichnung für Frank Röth, über die sich ROLLINGPLANET besonders freut. Im Januar empfahlen wir ROLLINGPLANET-Usern, ihn bei der Internetwahl „HörKules“ 2013 zu pushen. Es hat geklappt: Der Schauspieler und Synchronsprecher hat mit großer Mehrheit der abgegebenen Stimmen den begehrten Publikumspreis für die von ihm gesprochene Hörbuchversion von „Ziemlich beste Freunde – das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo“ gewonnen.

Bereits von berufsmäßigen Kritikern erhielt Röth in den vergangenen Monaten Lob: „Philippe Pozzo di Borgos Lebensgeschichte entfaltet im Hörbuch eine ganz andere Atmosphäre als im Film. Hier gibt es keine pointierten Dialoge, die dabei helfen, das Unerträgliche wegzulachen. Frank Röth liest den autobiografischen Text mit großer Sensibilität, ohne je sentimental zu klingen“, urteilte beispielsweise der Bayerische Rundfunk. Im vergangenen März hatte ROLLINGPLANET exklusiv als erstes deutsches Magazin Hörproben von „Ziemlich beste Freunde“ online gestellt.

Philippe Pozzo di Borgo war einer der ersten Gratulanten

Gestern Abend wurden im Rahmen einer festlichen Gala in Köln die Preisträger des diesjährigen deutschen Hörbuchpreises ausgezeichnet. Frank Röth, der auch in der deutschen Fassung des französischen Erfolgsfilms dem Darsteller von Philippe, Francois Cluzet, seine Stimme lieh, freute sich: „Dass ich nun auch beim Publikum ganz vorne bin, macht mich sehr glücklich, zumal ja das Buch im Gegensatz zum Film durchaus anders und ernsthafter ist“. Mehr über seine Synchronarbeit berichtet Röth in diesem ROLLINGPLANET-Interview.

Philippe Pozzo di Borgos bei Hanser Berlin erschienenes Buch war das erfolgreichste Sachbuch 2012 und verkaufte sich bisher mehr als 300.000 Mal. Das Hörbuch mit Röth wird von GoyaLiT herausgegeben (4 CDs, (GoyaLiT, 4 CDs, ISBN 978-3-8337-2939-3, 19,99 Euro).

„Auch Philippe Pozzo di Borgo, mit dem ich seit einer gemeinsamen Veranstaltung im Dezember 2012 in Berlin befreundet bin, hat sich total über meinen Erfolg gereut und mir spontan per Mail gratuliert“, erzählt Frank Röth, dessen Stimme im Kino zuletzt in Steven Spielbergs Film „Lincoln“ zu hören war – hier synchronisierte er Daniel Day-Lews, der für seine Rolle den Oscar erhielt.

Keine routinierte PR-Arbeit, sondern Herzensangelegenheit

Frank Röth und Josefine Preuß in "Lotta"

Frank Röth und Josefine Preuß in „Lotta“

Das Thema Menschen mit Behinderung ist für Röth nicht nur eine berufliche Pflicht- oder willkommene PR-Aufgabe, sondern eine Herzensangelegenheit. Seine Nichte Johanna Heins lebt in einem betreuten Wohnheim in Garmisch-Partenkirchen und ist eine der erfolgreichsten Special Olympics-Sportlerinnen. Für sie wünscht er sich, dass „möglichst oft über ihre Erfolge berichtet wird“.

Röth war gemeinsam mit XXL-Motivator Reiner Calmund einer der ersten Promis, die ROLLINGPLANET unterstützten. So ist Röth Jury-Mitglied von Deutschlands ungewöhnlichstem Modelwettbewerb MISS ANGEL, den ROLLINGPLANET 2012 erstmals veranstaltete und dieses Jahr wiederholt. Und oft erreichen uns von Frank Röth Mails, in denen er auf Behinderte hinweist, die er auf Veranstaltungen kennenlernt und die ihn beeindrucken.

Röth steht derzeit in Hamburg neben Sabine Postel und Herbert Knaup für die Serie „Der Dicke“ vor der Kamera. Im Sommer starten die Dreharbeiten für den vierten Teil der ZDF-Reihe „Lotta“ , bei der Frank Röth als Vater von Josefine Preuß zu sehen ist.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN