ROLLINGPLANET lahm gelegt – Ein AfD-Bericht und seine Folgen

Am Montag war unsere Seite leider weitgehend nicht zu erreichen.

Sonntagabend veröffentlichte ROLLINGPLANET aufgrund der Ergebnisse der Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt eine eindeutige Warnung: Genauso schlimm wie Hitler? Was Menschen mit Behinderung durch die AfD droht. Der Kommentar löste einen enormen Traffic aus. Am Montag war ROLLINGPLANET fast komplett lahm gelegt – und nicht mehr zu erreichen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und bitten um Nachsicht, dass Sie nicht auf ROLLINGPLANET zugreifen konnten.

Während wir diese Zeilen schreiben (in der Nacht vom Montag auf Dienstag) ist ROLLINGPLANET zwar wieder online. Die Ursachen für die technischen Probleme haben wir bisher aber nicht herausgefunden – in den folgenden Tagen werden wir uns intensiv um dieses Thema kümmern. Voraussichtlich bis Anfang nächster Woche müssen wir deshalb leider auf neue Berichte verzichten und können weitere technische Probleme nicht ausschließen. Wir danken für Ihr Verständnis.

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Tom 35

    Vieleicht sind sie Opfer einer sogenannten DDoS atacke von rechtsradikalen geworden. Vieleicht sollten sie sich mit ihrer IT Abteilung in Verbindung setzen, gegen DDoS Atacken gibt es inzwischen schutzmaßnahmen. Ich wünsche ihnen weiter viel Mut und Erfolg und bedanke mich für den kritischen Artikel über die AFD, die Leute scheinen so Blind vor hass zu sein das sie mit dem Teufel paktieren würden um den vermeindlichen „Feind“ loszuwerden. DDoS: Wiki https://de.wikipedia.org/wiki/Denial_of_Service

    16. März 2016 at 14:46
  • Winston Smith

    Ich fürchte, das war eine sogenannte dDOS-Attacke.
    Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Denial_of_Service
    Hatte ich bei meinem Blog bei bestimmten Beiträgen, die manchen Leuten nicht gefallen habe auch schon.

    Was vermutlich als nächstes kommen wird – und das hatte ich auch schon – waren juristische Drohungen und Strafanzeigen wegen Beleidigung wegen vermeindlicher Nazi-Vergleiche, die dann aber ins leere liefen. Leider ist dies jedoch nicht immer der Fall, wie z.B. folgender Fall aufzeigt: http://www.meinungsverbrechen.de/tag/ruediger-mueller-isberner/

    Trotzdem: Ich hoffe, dass Du Dich nicht einschüchtern und den Mund verbieten lässt. Such Dir im Zweifel einen guten Anwalt, falls Dich diese Leute verglagen wollen. Und sollten Sie das tun, informiere die Medien – auch andere Blogger. Wenn genügend öffentlicher Druck aufgebaut wird, wird es dieser Staat wohl nicht wagen, Dich wegen solcher Äußerungen zu verurteilen. Und falls doch, erzeugt das noch mehr Medieninteresse.

    Meine ganz eigene Meinung dazu: Um Sondergesetze zur Entrechtung mittels psychiatrischer Diagnose durchzusetzen, braucht es weder AFD, noch Nazis. Psychiater und Eugeniker biedern sich immer den jeweiligen Machthabern an, um ihre Interessen durchzusetzen. Ob es dabei Nazis, die AFD oder die sogenannten etablierten Parteien sind, ist ihnen dabei völlig einerlei.

    Scheut Euch die aktuellen Gesetzgebungsverfahren in diesem Bereich an und ihr werdet staunen. Die sogenannten etablierten Parteien haben Gesetze auf Länder- und Bundesebene druchgebracht, die weit über das hinausgehen, was die AFD in ihrem Wahlprogramm fordert. Leider hat sich bis jetzt nur eine einzige Partei – nämlich die Linke – dagegen gestellt. Aber die sind im Bundestag ja auch in der Opposition. Ich fürchte, dass wenn sie in der Regierung wären, leider auch entsprechende Sondergesetze verabschieden würden. Die FDP hat mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger einmal Ansätze gezeigt, die sogenannte Patientenverfügung duchzusetzen und Zwangsbehandlung zu verbieten. Leider sind die angelich Liberalen dann auch eingeknickt. Schade.

    19. März 2016 at 14:17

KOMMENTAR SCHREIBEN