""

ROLLINGPLANET-Nachrichtenticker


Zum nächsten Newsticker

Auszeichnung für „Real“-Azubis aus Mönchengladbach

Mittwoch, 4.6.2014 Die „Lebensmittel Zeitung“ hat in Frankfurt am Main zum fünften Mal den Azubi-Award für die beste Aktion von Auszubildenden im deutschen Lebensmitteleinzelhandel vergeben. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Er ging dieses Jahr an Nachwuchskräfte des zweiten Ausbildungsjahrgangs der Zentrale der Real SB-Warenhaus GmbH in Mönchengladbach. Die angehenden Kaufleute initiierten eine Kooperation mit einem benachbarten Pflegeheim für Menschen mit körperlicher Behinderung: Im wechselnden Rhythmus werden hier zukünftig Veranstaltungen für die Heimbewohner stattfinden. (PM)

RBC Köln 99ers starten „inklusiven Sport-Treff“

Dienstag, 3.6.2014 Die Köln 99ers erweitern mit dem „inklusiven Sport-Treff“ ihr bisheriges Sportangebot um eine weitere, fünfte Gruppe. Diese widmet sich ausschließlich dem Breitensport und ist ausdrücklich auch für Menschen ohne Behinderung offen. Neben verschiedenen Rollstuhlsportarten werden gemeinsame Freizeitaktivitäten angeboten. Geplant sind außerdem Mobilitätskurse für „Einsteiger“. Der 1. Sport-Treff ist am 12. Juni 2014 um 19:30 Uhr (Sporthalle der Georg-Simon-Ohm Berufsschule, Zufahrt Singhofener Strasse). (PM)

Tödlicher Unfall: Lastwagen erfasst Rollstuhlfahrer

Dienstag, 3.6.2014 Ein Rollstuhlfahrer ist am Dienstag gegen 16.30 Uhr in Wehrendorf bei Bad Essen (Landkreis Osnabrück) von einem Lastwagen erfasst worden. Der Mann starb nach Angaben der Polizei an der Unfallstelle. Der 84-Jährige habe zunächst mit seinem E-Rollstuhl an einer Straßeneinmündung angehalten. Dann sei er losgefahren und von dem Lastwagen angefahren worden. (pol)

Möbelfirma Porta sammelt 1,2 Mio. Euro für geistig behinderte Menschen

Dienstag, 3.6.2014 Da macht ROLLINGPLANET gerne Werbung: Die Möbelfirma Porta aus Porta Westfalica (Nordrhein-Westfalen) hat bei einer Spendenaktion anlässlich des 80. Geburtstags ihres Gründers Hermann Gärtner rund 1,2 Mio. Euro für die Andreas-Gärtner-Stiftung eingesammelt. Die gemeinnützige Stiftung war 1993 von Gärtner ins Leben gerufen worden, um Menschen mit geistiger Behinderung zu unterstützen. (ag)

US-Ranking: Kieler Mediziner gehört zu weltbesten Melanomexperten

200-UKSH_Prof_Dr_Hauschild_Dienstag, 3.6.2014 Prof. Axel Hauschild vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) gehört dem US-Ranking „ Expertscape“ zufolge weltweit zu den fünf besten Experten bei der Behandlung des Schwarzen Hautkrebses.

Hauschild ist Spezialist für unterschiedliche Formen von Hauttumoren, insbesondere das maligne Melanom (Schwarzer Hautkrebs) und hat 2011 den Deutschen Krebspreis erhalten. Bundesweit erkranken jährlich etwa 195.000 Menschen neu an Hautkrebs. (RP/dpa)

Behindertenbeauftragte Bentele: „Politik ist ein Mannschaftssport“

Dienstag, 3.6.2014 Die zwölfmalige, blinde Paralympicssiegerin Verena Bentele (32) hat nach vier Monaten als Behindertenbeauftragte der Bundesregierung ein positives Fazit gezogen: „Eigentlich war es für mich nicht vorstellbar, politisch tätig zu sein. Aus diesem Grund bin ich jetzt ein wenig selbst überrascht“, sagte die ehemalige Biathletin und Skilangläuferin dem Magazin „go!d“ der Deutschen Sporthilfe. „Ich will Mut machen, beispielsweise auch Arbeitgebern, Menschen mit Behinderung einzustellen und so Vielfalt in die Unternehmen zu bringen.“

Im Vergleich zu ihrer aktiven Zeit sei die neue Aufgabe aber auch eine Umstellung. „Es ist nicht mehr nur die eigene Leistungsfähigkeit ausschlaggebend, sondern in der Politik ist es vielmehr eine Mannschaftssportart.“ (ag)

Schaffelhuber ist Schirmherrin: Bayerischer Miteinander-Preis 2014 ausgelobt

„Miteinander-Preis“: Paralympicssiegerin Schaffelhuber und Ministerin Müller (Foto: PM)

„Miteinander-Preis“: Paralympicssiegerin Schaffelhuber und Ministerin Müller (Foto: PM)

Dienstag, 3.6.2014 Bayerns Sozialministerin Emilia Müller hat in München den Startschuss für die Kampagne „Zukunft Inklusion in Bayern“ und den Bayerischen Miteinander-Preis gegeben. Schirmherrin ist Anna Schaffelhuber, fünfmalige Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics in Sotschi: „Ich will den Bewusstseinswandel für den Wert einer inklusiven Gesellschaft vorantreiben: Menschen mit Behinderung sollen fester Bestandteil unserer Gesellschaft sein. Dazu müssen wir alle unser Denken und Handeln immer wieder neu hinterfragen und Menschen mit Behinderung viel mehr einbinden als bisher.“

Der Bayerische Miteinander-Preis, gemeinsam mit „Antenne Bayern“ins Leben gerufen wurde, ist mit einer Summe von insgesamt 14.000 Euro dotiert. Bewerbungen können bis 29. August 2014 eingereicht werden. Infos: www.miteinanderpreis.de (PM)

Schulkonferenz: Gymnasiallehrer wollen die Deutungshoheit für Inklusion haben

Dienstag, 3.6.2014 Die Lehrer sollten nach Ansicht des Philologenverbandes in der Schulkonferenz nicht von Eltern und Schülern überstimmt werden können. „Umstellungen wie Inklusion oder Ganztagsbetrieb dürfen nicht über die Köpfe derjenigen eingeführt werden, die als Fachkräfte die dauerhafte dienstliche und pädagogische Verantwortung tragen“, sagte Baden-Württembergs Landeschef des Gymnasiallehrerverbands, Bernd Saur, der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart. Am Mittwoch wird eine Schulgesetzänderung in den Landtag eingebracht, nach der Eltern, Schüler und Lehrer jeweils vier Stimmen in dem Gremium haben. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) will mit der paritätischen Verteilung der Sitze das Schulleben demokratischer gestalten. (dpa/lsw)

Geil: „Rollt.“ #4 erscheint am 6. Juni 2014

Augabe#4_851x315

Montag, 2.6.2014 „Rollt.“, das Rollstuhlbasketball-Magazin, zu dessen Lieblingsworten „geil“ gehört, erscheint am 6. Juni 2014 mit seiner vierten Ausgabe. Themen sind unter anderem die Weltmeisterschaften der Herren und Damen im Sommer. Außerdem gibt es einen Rückblick auf die vergangene Bundesliga-Saison, ein Interview mit Sebastian Magenheim zu seiner Nicht-Nominierung im WM-Team und eine Studie zum Behindertensport. Da will ROLLINGPLANET nicht zögern, Leute aufzugeilen: Abonnieren kann man das ebenso liebevoll wie engagiert gemachte Magazin unter http://rollt-magazin.de

Wohnungsumbau barrierefrei: Mecklenburg-Vorpommern verlängert Frist

Montag, 2.6.2014 Das Land Mecklenburg-Vorpommern verlängert die Fristen zur Beantragung von Fördergeldern für den barrierefreien Wohnungsumbau. Wer eine Wohnung barrierefrei umbauen lassen möchte, kann den Antrag nun bis zum 31. August stellen. Private Eigentümer können zum Beispiel ein Darlehen von bis zu 43.000 Euro pro Wohnung erhalten. Insgesamt stehen laut Wirtschaftsministerium in den Fördertöpfen des Landes rund elf Millionen Euro bereit. Bisher seien aber lediglich Anträge für acht Millionen eingegangen. Beratungen bietet das Landesförderinstitut mit seinen Anlaufstellen in Schwerin (19061 Schwerin, Werkstraße 213), Neubrandenburg (17033 Neubrandenburg, Friedrich-Engels-Ring 48a) und Greifswald (17489 Greifswald, Pappelallee 1) an. (PM)


Zum vorherigen Newsticker
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN