""

ROLLINGPLANET-Nachrichtenticker


Zum nächsten Newsticker

Aktionswoche der Agentur für Arbeit in Koblenz

Samstag, 7.6.2014 In Koblenz (Rheinland-Pfalz) veranstaltet die Agentur für Arbeit vom 16. bis 20. Juni 2014 im Löhr-Center eine Aktionswoche für die Teilhabe schwerbehinderter Menschen. Schirmherrin ist Andrea Nahles (SPD), Bundesministerin für Arbeit und Soziales. (ag)

WM-Song von Tabuwta: „Wir freuen uns auf Rio de Janeiro“

Samstag, 7.6.2014 Die Band Tabuwta (neun Musiker mit Behinderung) der Lebenshilfe Grafschaft Bentheim gGmbH (Niedersachsen) hat auch dieses Jahr zur Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien ein eigenes Lied komponiert. Anpfiff für den ersten öffentlichen Auftritt ist am 13. Juni auf dem Markplatz der Stadt. Vor dem Public Viewing wollen sie die Fußball-Fans mit „Wir freuen uns auf Rio de Janeiro“ in Stimmung spielen. (ag)

Deutscher Schulpreis zeichnet Inklusion aus

Freude bei Vertretern der Erich Kästner Schule bei der heutigen Preisverleihung in Berlin  (Foto: Robert Bosch Stiftung/Max Lautenschläger)

Freude bei Vertretern der Erich Kästner Schule bei der heutigen Preisverleihung in Berlin (Foto: Robert Bosch Stiftung/Max Lautenschläger)

Freitag, 6.6.2014 Die Hamburger Erich Kästner Schule hat bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises am Freitag in Berlin eine Auszeichnung und 25.000 Euro bekommen. Der mit 100.000 Euro dotierte Hauptpreis ging in diesem Jahr an eine Mädchen-Realschule in München. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) übergab zudem vier weitere Preise mit je 25.000 Euro.

Die Erich Kästner Schule – eine Grund- und Stadtteilschule in Farmsen-Berne – wurde für ihre vorbildliche Inklusion ausgezeichnet. Seit 20 Jahren lernen hier Mädchen und Jungen mit und ohne Handicap gemeinsam von der Vorschule bis zum Abitur.

Ebenfalls 25.000 Euro erhielt die Frankfurter Römerstadtschule, die den zweiten Platz des Deutschen Schulpreises 2014 belegte. Das Konzept der Grundschule ist Inklusion: „Egal, welcher familiärer Hintergrund, ob behindert oder nicht: Alle Kinder werden in einer Lerngruppe unterrichtet.“ (ag)

Bund nimmt Kürzungspläne für „Jugend trainiert“ ab 2015 zurück

Freitag, 6.6.2014 Der Bund will seine finanzielle Unterstützung für die Schüler-Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ nun doch fortsetzen. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestags beschlossen, hieß es am Freitag in Berlin. Für dieses Jahr soll die ursprüngliche Fördersumme von 700.000 Euro zwar halbiert werden. Von 2015 an werde die bisherige Förderung aber wieder aufgenommen. „Jugend trainiert für Olympia“ gibt es seit 1969. Dabei treten bundesweit rund 800.000 Schüler im Jahr an.

Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg hatte mit dem Land Berlin darauf gedrängt, dass die Bundesregierung die Mittel für die Bundesfinale in Berlin weiter in vollem Umfang zur Verfügung stellt und die geplante Kürzung um 350 000 Euro zurücknimmt. (dpa)

Nancy Reagan zum zehnten Todestag ihres Mannes am Grab

Freitag, 6.6.2014 Bewegende Szene am zehnten Todestag des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan: Nancy Reagan (92) besuchte am Donnerstag die Grabstelle ihres Mannes im kalifornischen Simi Valley. Die frühere First Lady ließ sich dabei in einer seltenen Gelegenheit von Kameras filmen.

Die Bilder zeigen, wie sie im Rollstuhl vor dem Gedenkstein des 40. US-Präsidenten sitzt und seiner wortlos gedenkt. Ein Begleiter legt für sie einen gelbweißen Blumenstrauß auf die Stelle. Ronald Reagan war am 5. Juni 2004 im Alter von 93 Jahren an einem Alzheimerleiden gestorben. (dpa)

Am 6. Juni ist Tag der Sehbehinderten: 650.000 bis 1,2 Mio. Menschen können schlecht gucken

Sehbehindert am Smartphone (Foto: DBSV/AndreasFriese.de)

Sehbehindert am Smartphone (Foto: DBSV/AndreasFriese.de)

Freitag, 6.6.2014 Die Zahl der Blinden und Sehbehinderten in Deutschland wird nach unterschiedlichen Schätzungen mit 650.000 bis 1,2 Millionen angegeben. Ein Mensch gilt als sehbehindert, wenn er mit Brille auf keinem Auge 30 Prozent der normalen Sehkraft erreicht. Sind es weniger als fünf Prozent, ist er blind.

Zum Tag der Sehbehinderten am 6. Juni weisen der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) sowie andere Organisationen auf die Bedürfnisse von Menschen mit Augenfehlern hin. Schwerpunktthema des Aktionstages 2014 ist die Nutzung von Smartphones und Tablet-PCs (siehe auch ROLLINGPLANET-Bericht: Wie Sehbehinderte und Blinde Smartphones nutzen können). (dpa)

Lüneburg: Sehbehinderter stürzt auf Gleise – in letzter Sekunde gerettet

Donnerstag, 5.6.2014 Ein sehbehinderter Mann ist in Lüneburg von einem Bahnübergang abgekommen, auf die Gleise gestürzt und mit dem Arm in einer Weiche eingeklemmt worden. Sein Leben hat er nach Angaben der Bundespolizei vom Donnerstag wahrscheinlich einer jungen Frau zu verdanken, die ihn Mittwoch in der Abenddämmerung bemerkte, aber aus eigenen Kräften nicht befreien konnte.

Während sich die Schranken bereits schlossen und die Regionalbahn aus Lübeck näher kam, stoppte eine Fußstreife der Bundespolizei in letzter Minute den Zug und barg den Hilflosen von den Gleisen. Der unterzuckerte Mann kam mit leichten Verletzungen davon. Die Beamten fuhren ihn anschließend heim. (dpa/lni)

Inklusives „come together“ mit Polizei und Bundeswehr in Hessen

Donnerstag, 5.6.2014 Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Hessen, die Polizei Hessen und die Bundespolizei sowie die Bundeswehr veranstalten am Dienstag, 10. Juni 2014, ab 11 Uhr den gemeinsame Aktionstag „come together“. Treffpunkt ist das Polizei-Bistro auf dem Hessentag in Bensheim. Ab 14 Uhr findet eine Podiumsdiskussion mit den sozialpolitischen Sprechern aller Landtagsfaktionen zum Thema „Neue Wahlperiode – neue Landesregierung – bessere Aussichten für Menschen mit Behinderung?“ statt. (PM)

Bundesregierung plant neue Qualitätskontrolle für Kliniken

Donnerstag, 5.6.2014 Ein neues Institut soll Daten zur Qualität der Kliniken auswerten. Dies hat der Bundestag heute im Rahmen der Reform der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) beschlossen. In einigen Jahren sollen die Versicherten im Internet sehen können, in welchen Bereichen Kliniken besser oder schlechter sind. Dies soll Basis für bessere Bezahlung oder Abschläge werden. (ag/dpa)

Rollstuhlbasketball: RSV Lahn-Dill rüstet weiter auf

RSV-Manager Andreas Joneck (Foto: Joneck)

RSV-Manager Andreas Joneck (Foto: Joneck)

Donnerstag, 5.6.2014 Der Deutsche Meister im Rollstuhlbasketball, RSV Lahn-Dill, derzeit ohnehin das Maß aller Dinge in dieser Sportart, rüstet weiter auf. Die Hessen bauen gerade ihre Geschäftsstelle in Wetzlar um und wollen ab der neuen Bundesliga-Saison, die am 4. Oktober startet, den Zuschauern in der August-Bebel-Sporthalle eine Videowall präsentieren. Dies teilte heute RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck mit. (PM)

Vielen Dank für Humor

"Vielen Dank für nichts": Valentin (Joel Basman) würde gerne Mira (Anna Unterberger) ins Bett kriegen (Foto: Camino)

„Vielen Dank für nichts“: Valentin (Joel Basman) würde gerne Mira (Anna Unterberger) ins Bett kriegen (Foto: Camino)

Donnerstag, 5.6.2014 Ein schräges Rollstuhlfahrer-Trio plant einen Raub: Heute kommt „Vielen Dank für nichts“ in die Kinos (ROLLINGPLANET berichtete). Auf „Welt online“ lobt der Rollstuhlsportler und ehemalige Paralympicsteilnehmer Robert Pilz (72): „Ein großartiger, wahrhaftiger Film zeigt uns, dass Inklusion nicht nur ein Reizwort ist. Und auch hier zeigt sich wieder: Humor ist der Schlüssel, um die sperrigste Tür zu öffnen.“ (ag)

Mit Blindenschrift: Neues Informationszentrum erinnert an Papstbesuch im Eichsfeld

Donnerstag, 5.6.2014 Zweieinhalb Jahre nach dem Besuch von Papst Benedikt XVI. im Eichsfeld (Thüringen) soll ein Informationszentrum an das Ereignis erinnern. Dazu wird an diesem Freitag nahe der Wallfahrtskapelle in Etzelsbach ein Pavillon eingeweiht. Rund 540.000 Euro haben die umliegenden Gemeinden und der Landkreis den Angaben zufolge in die Touristenattraktion investiert. Im Pavillon, der an das einstige Pilgerfeld grenzt, gibt es Großaufnahmen, Filme und Zitate in deutscher und englischer Sprache sowie in Blindenschrift. Dazu kommen Duplikate vom Gebetsbuch und Rosenkranz, mit denen Benedikt die Marienvesper mit 90.000 Pilgern zelebrierte. (dpa/th)


Zum vorherigen Newsticker
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN