""

ROLLINGPLANET-Nachrichtenticker


Zum nächsten Newsticker

Verband schätzt Zahl der Lebensmittel-Allergiker auf sechs Millionen

Samstag, 21.6.2014 Die Zahl der Menschen mit Lebensmittelallergien hat sich nach Expertenangaben in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Nach Einschätzung des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB) gibt es rund sechs Millionen Betroffene. Einen Großteil machen sogenannte Kreuzallergien aus. Es komme häufig vor, dass Pollenallergiker irgendwann auch auf Lebensmittel allergisch reagierten, sagte die Ökotrophologin und DAAB-Beraterin Marina Oppermann am Samstag, dem Lebensmittel-Allergietag. Hier habe sich die Zahl in den vergangenen 20 Jahren sogar verdreifacht. In diesen Fällen sind meistens frische Früchte, Gemüse und Nüsse Auslöser allergischer Reaktionen. (dpa)

Erfolgreicher WM-Start für deutsche Rollstuhlbasketballerinnen

Gesche Schünemann (rechts) gegen Yun Long (links). (Foto: Tanja Feddersen)

Gesche Schünemann (rechts) gegen Yun Long (links). (Foto: Tanja Feddersen)

Samstag, 21.6.2014 Den deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen ist bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Toronto erfolgreich gestartet. Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 59:45 (20:11/34:19/52:35) Erfolg über China sicherte sich das Team von Bundestrainer Holger Glinicki den ersten Sieg des Turniers und stellte mit Annika Zeyen zudem den „Player of the game“. Topscorerin für Deutschland wurde Marina Mohnen mit 19 Punkten. (aj)

Raul Krauthausen ist der Mann mit der Mundharmonika

Freitag, 20.6.2014 Raul Krauthausen, Berliner Aktivist im Rolli (unter anderem wheelmap.org), ist der Mann mit der Mundharmonika. Obwohl er das Ding nicht beherrscht, hat er es auf Reisen immer dabei. Ohne den Euro-Key für Behindertentoiletten verlässt er das Haus ebenfalls nicht. Was er sonst einpackt, wenn er losfährt, hat „Zeit Online“ nachgeschaut. (ag)

Rollstuhlbasketball: In Gießen findet WM-Generalprobe gegen Spanien statt

Das deutsche Nationalteam der Rollstuhlbasketballer (Foto: Andreas Joneck)

Das deutsche Nationalteam der Rollstuhlbasketballer (Foto: Andreas Joneck)

Freitag, 20.6.2014 Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Herren bestreitet am Samstag, den 21. Juni, in Gießen ihre Generalprobe für die WM im südkoreanischen Incheon (5. bis 14. Juli 2014). Um 17 Uhr empfängt das deutsche Team dabei in der Sporthalle Ost den EM-Dritten Spanien zum letzten Test vor dem Abflug nach Fernost. Tickets für die Partie gibt es an der Tageskasse zum Preis von 8,- Euro (5,- ermäßigt). Lokaler Ausrichter ist Fußgänger-Regionalligist VfB Gießen Pointers. (aj)

36. IDM Leichtathletik in Berlin

Archivfoto: Vanessa Low bei den Paralympics 2012 im Olympiastadion von London (Foto: dpa)

Archivfoto: Vanessa Low bei den Paralympics 2012 im Olympiastadion von London (Foto: dpa)

Freitag, 20.6.2014 Die 36. Internationalen Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik der Behinderten finden vom 20.-22. Juni 2014 im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark in Berlin statt. 563 Athletinnen und Athleten aus 35 Nationen kämpfen um die Medaillen in 216 Entscheidungen – und um einen Startplatz beim Finale der IPC Athletics Grand Prix in Birmingham am 25. August 2014. Unter den 563 Athleten sind 30 Weltrekordhalter.

Neben den besten und bekanntesten deutschen Leichtathleten wie Markus Rehm (Paralympicssieger 2012, mehrfacher Weltmeister und Weltrekordhalter im Weitsprung), Vanessa Low (Weltmeisterin und Weltrekordhalterin im Weitsprung), Sebastian Dietz (Paralympicssieger, Weltmeister und Weltrekordhalter im Diskuswurf) oder Marianne Buggenhagen (allein neunmal Gold bei Paralympics) findet sich die versammelte Weltspitze in den Berliner Startlisten wieder. (DBS)

Jeder vierte Facharztpatient fühlt sich schlecht informiert

Freitag, 20.6.2014 Beinahe ein Viertel der Facharztpatienten fühlt sich über die Vor- und Nachteile einer Therapie unzureichend informiert. Wie aus einer am Freitag veröffentlichten Befragung der Bertelsmann Stiftung und der Krankenkasse Barmer GEK hervorgeht, beklagen zudem 23 Prozent der Patienten, dass ihr Facharzt vorhandene Therapieoptionen nicht erwähnt. Die Umfrage ist nach Angaben der Bertelsmann Stiftung repräsentativ.

Etwas besser fallen die Ergebnisse für die Hausärzte aus: Von ihnen fühlen sich 16 Prozent der Befragten unzureichend informiert, 15 Prozent beklagen nicht erwähnte Therapiemöglichkeiten. (dpa/lnw)

Bei Diabetes mindestens einmal im Jahr Blutfettwerte checken

Am 20. Juni ist Tag des Cholesterins

Am 20. Juni ist Tag des Cholesterins

Freitag, 20.6.2014 Menschen mit Diabetes sollten ein- bis zweimal im Jahr ihre Blutfettwerte überprüfen lassen. Das empfiehlt die Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe anlässlich des „Tags des Cholesterins“ am Freitag (20. Juni). Zu hohe Werte gelten als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere Herzinfarkte. Bei mehr als drei Viertel aller Menschen mit Diabetes sind diese Erkrankungen die Todesursache.

Neben erhöhten Blutfettwerten sind ein schlecht eingestellter Blutzucker und Bluthochdruck Gründe für ein erhöhtes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Diabetes. Auch die Schlaganfall-Wahrscheinlichkeit steigt dadurch. Bei zu hohem Cholesterinspiegel besteht die Gefahr, dass Gefäße verkalken. Vorbeugen lässt sich der Organisation zufolge mit einer ausgewogenen, zucker- und fettarmen Kost. (dpa/tmn)

Inklusion: Internationale Konferenz in Wuppertal

Freitag, 20.6.2014 Aktuelle Fragen der Inklusion und des inklusiven Unterrichts stehen im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz am 11. und 12. Juli in Wuppertal. Veranstalter sind die Bergische Universität, die University of Massachusetts (USA) sowie das Zentrum für empirische Inklusionsforschung (ZEIF) der Uni Köln. Gastgeber ist Dr. Friedrich Linderkamp, Professor für Rehabilitationswissenschaften an der Bergischen Universität. Erwartet werden rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (PM)


Zum vorherigen Newsticker
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN