""

ROLLINGPLANET-Nachrichtenticker


Zum nächsten Newsticker

Deutscher Sport erhält 15 Millionen Euro mehr – auch Paralympics-Teilnehmer sollen profitieren

Donnerstag, 13. November 2014 Die Politik hat die Fördergelder für den deutschen Sport um 15 Millionen Euro auf 155 Millionen Euro erhöht. Davon sollen auch behinderte Athleten profitieren: Die Aufstockungen seien notwendig, „um die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Sports im internationalen Maßstab zu erhalten und zumindest die größten Lücken zu füllen“, erklärte Michael Vesper, Generalsekretär des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Man versuche zu verhindern, „dass der deutsche Spitzensport bei den Olympischen Spielen und Paralympics 2016 und den Winterspielen und Paralympics 2018 in die Mittelmäßigkeit abrutscht.“ (RP/dpa)

„Der halbe Mann“: Lesung von Florian Sitzmann im Aktiv-Reha-Center Heidelberg

Florian Sitzmann (Pressefoto)

Florian Sitzmann (Pressefoto)

Donnerstag, 13. November 2014 Alte Liebe rostet nicht: Heute Abend gibt Bestseller-Autor Florian Sitzmann („Der halbe Mann“) bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Rehability eine Lesung in Heidelberg (19 Uhr). Dort war er nach seinem Motorrad-Unfall zunächst Lehrling und danach mehrere Jahre verantwortlicher Mitarbeiter für die vom Aktiv-Reha-Versorger ins Leben gerufene Kultur- und Sportgruppe Rhein-Neckar e.V. Ein gutes Sprungbrett, um sich schließlich als Schriftsteller, Präsentator, Sportler und Vater selbstständig zu machen. Abgerundet wird das Programm durch die musikalische Begleitung von einem der besten Sänger und Gitarrenspieler Deutschlands, Olli Roth. Weitere Infos: Rehability (PM)

Herzkranker Junge in der Türkei gestorben

Donnerstag, 13. Novemebr 2014 Nach einem monatelangen, vergeblichen Kampf um ein Spenderherz ist der schwer kranke Muhammet Eren in der Türkei gestorben. Der Zweijährige erlag am Mittwoch in einem Krankenhaus in Istanbul den Folgen seiner Erkrankung, sagte der Anwalt der Familie am Donnerstag.

Die Eltern des behinderten Jungen hatten erfolglos versucht, in Deutschland eine Herztransplantation zu erreichen. Da der Junge auch einen schweren Hirnschaden hatte, hatte die Uniklinik Gießen sich geweigert, ihn auf die Warteliste zu setzen. Das Landgericht Gießen hatte dem Krankenhaus Recht gegeben. (RP/dpa)

Mehr als 1400 Menschen 2013 an Diabetes gestorben

Mittwoch, 12. November 2014 An den Folgen von Diabetes sind im vergangenen Jahr 1445 Menschen gestorben. Das seien rund 220 mehr gewesen als noch 2002, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Halle mit. 72 Prozent der Frauen und Männer, die an der umgangssprachlich auch als „Zucker“ bezeichneten Krankheit starben, waren 75 Jahre und älter. Am 14. November ist Weltdiabetestag. An diesem Tag wollen Experten deutschlandweit darüber aufklären, wie man gut mit der Krankheit leben kann. (dpa/sa)

Baden-Württemberg optimiert Landtagssitzungen im Internet für Blinde und Gehörlose

Mittwoch, 12. November 2014 Landtagssitzungen in Baden-Württemberg werden ab heute für Blinde und Gehörlose benutzerfreundlich im Internet übertragen. „Die Bedienung ist einfach“, sagte Landtagspräsident Guido Wolf (CDU). „Nur wenige Klicks sind nötig, um den barrierefreien Livestream anzusehen“, sagte Wolf.

Zwei neue Fenster werden das bisherige Angebot erweitern: Ein Dolmetscher für Gebärdensprache sowie Untertitel. Der Nutzer kann die einzelnen Fenster vergrößern und verkleinern. Auch die Schriftgröße und -farben sind verstellbar.

Daniel Büter, Geschäftsführer des Landesverbands der Gehörlosen in Baden-Württemberg, wird sich zum Start des neuen Angebots in einer kurzen Ansprache an die Nutzer wenden. Neben klassischen Plenarsitzungen wird auch die Gedenkfeier anlässlich des Mauerfalls am Donnerstag vor 25 Jahren mit den neuen Funktionen übertragen. (dpa/lsw)

Rheinland-Pfalz: Regierung und Kommunalverbände besiegeln Finanzierung der Inklusion

Bildungsministerin Doris Ahnen (Foto: dpa)

Bildungsministerin Doris Ahnen (Foto: dpa)

Montag, 10. November 2014 Die rheinland-pfälzische Regierung und kommunale Spitzenverbände wollen am morgigen Dienstag eine finanzielle Vereinbarung für das gemeinsame Lernen behinderter und nicht beeinträchtigter Schulkinder unterzeichnen. Bei dem Treffen in der Mainzer Staatskanzlei werden Regierungschefin Malu Dreyer und Bildungsministerin Doris Ahnen (beide SPD) erwartet.

Es geht um eine jährliche Zahlung von zehn Millionen Euro vom Land an die Kommunen für den Ausbau der Inklusion an den Schulen. Die Landkreise und Gemeinden halten diese Summe allerdings nicht für ausreichend. Das nicht zweckgebundene Geld wird frei, weil der Bund die Kosten für das Bafög von 2015 an ganz übernehmen will. (dpa/lrs)

Russisch-deutsches Drama um Rollstuhlfahrerin gewinnt beim 24. Filmfestival Cottbus

Sonntag, 9. November 2014 Das Drama „Corrections Class“ des russischen Regisseurs Ivan I. Tverdovsky hat beim Cottbuser Filmfestival den Hauptpreis für den besten Film gewonnen. Die Jury lobte die „unsentimentale und unprätentiöse Darstellung eines starken gesellschaftlichen Themas“ und eine „großartige Ensembleleistung“, wie das Filmfest mitteilte. In der russisch-deutschen Koproduktion (2014) geht es um eine Jugendliche im Rollstuhl, die an einer russischen Schule in eine Klasse für schwer erziehbare Kinder gesteckt wird. (dpa/bb)

Rollstuhlbasketball: Zwickauer Rollis sind jetzt Zwickauer Rollers

Freitag, 7. November 2014 Die Rollstuhlbasketballer des RSC-Rollis Zwickau treten am Sonntag bei ihrem Heimspiel gegen Mainhatten Skywheelers erstmals als BSC Rollers an. Der RSC-Rollis – bisher mit einem Jahresbudget von rund 250.000 Euro Liga-Krösus neben dem Dauermeister RSV Lahn-Dill – hatte Anfang Oktober einen Insolvenzantrag gestellt, verbunden mit Veruntreuungsvorwürfen, dem nunmehr sofortigen Rücktritt des Präsidenten und SPD-Landespolitikers Mario Pecher und dem Abgang von Nationalspieler André Bieneck. Diese Woche wurde mit 25 Mitgliedern der neue Verein BSC-Rollers gegründet. Vorsitzender ist Jürgen Wicka, der erklärte: „Die Lizenzen für alle drei Mannschaften – Bundesliga, Regionalliga und Nachwuchs – sind auf uns übertragen worden.“ Gelöst ist die Krise damit noch nicht: Es rollt zwar mächtig (namenstechnisch) – aber nicht der Rubel. Die Finanzierung für die kommenden Wochen und Monate bleibt ungewiss. (RP)

„Michelin“-Stern für das Restaurant „Handicap“ in Künzelsau

„Handicap“ in Künzelsau (Pressefoto)

„Handicap“ in Künzelsau (Pressefoto)

Donnerstag, 6. November 2014 Er ist der Ritterschlag für Restaurants: Der „Michelin“-Stern. Erstmals damit ausgezeichnet und in die Gourmet-Bibel 2015 aufgenommen wurde das „Handicap“ in Künzelsau (Baden-Württemberg), das in der Küche wie auch im Service behinderte Menschen beschäftigt. „Man spürt, mit wie viel Freude die meist jungen Leute dort bei der Sache sind“, sagte Chefredakteur Ralf Flinkenflügel. In dem Restaurant, das barrierefrei ist, finden unter anderem Menschen mit Down-Syndrom Arbeit und Anerkennung. (RP)


Zum vorherigen Newsticker
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN