Rollstuhlbasketball: Damen gewinnen Standard Life Tri Nations Cup in Sheffield

So kann es weiter gehen – unsere Europameisterinnen siegen bei ihrem ersten Turnier im paralympischen Jahr.

Marina Mohnen beim Wurf

War mit 69 Punkten erfolgreichste deutsche Punktesammlerin beim Turnier in Sheffield: Kapitän Marina Mohnen, hier im EM-Spiel 2011 gegen Großbritannien (Foto: Andreas Joneck)

(aj) Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen hat an Ostern ihren ersten Test im paralympischen Jahr 2012 bestanden. Beim Standard Life Tri Nations Cup in Sheffield setzten sich unsere Europameisterinnen gegen Frankreich und Gastgeber Großbritannien durch.

„Wir sind bei unserem ersten Auftritt in diesem Jahr zwar erwartet schwer in das Turnier gestartet, haben uns aber im Laufe der Spiele deutlich gesteigert, daher können wir den Auftritt in Sheffield schon als Erfolg verbuchen“, so Bundestrainer Holger Glinicki.

Die Bilanz: Drei Erfolge über Außenseiter Frankreich (53:36, 56:37 und 60:43) sowie zwei Siege und eine Niederlage gegen die starken Gastgeberinnen (47:37, 40:42 und 62:61), die sich seit Monaten geschlossen auf die Spiele in London vorbereiten.

Zwei Top-Spielerinnen fehlten

Glinicki gab in Sheffield allen Spielerinnen seines 14-köpfigen Kaders Einsatzzeiten und zog daraus „bereits wichtige Erkenntnisse für die endgültige Nominierung für die Paralymics“, für die auch noch die zurzeit verletzte Nadine Bahr sowie die erfahrene Simone Kues zur Verfügung stehen. „Aus diesen 16 Spielerinnen werden wir nun das Team formen, das im August in London dann die deutschen Farben vertreten wird“, so Holger Glinicki weiter.

Deutschland: Marina Mohnen (69, Köln 99ers), Mareike Adermann (62, University of Wisconsin/USA), Gesche Schünemann (45, RSV Lahn-Dill), Annika Zeyen (40, University of Alabama), Heike Friedrich (26, Mainhatten Skywheelers), Nu Nguyen-Thi (19, USC München), Edina Müller (16, Hamburger SV), Maya Lindholm (12, Hamburger SV), Britt Dillmann (9, RSV Lahn-Dill), Johanna Welin (8, USC München), Birgit Meitner (6, SV Reha Augsburg), Annabel Breuer (4, Ulmer Sabres), Maria Kühn (2, Mainhatten Skywheelers), Helene Harnisch (USC München).

Standard Life Tri Nations Cup, Sheffield

Ergebnisse

Großbritannien – Frankreich: 52:31
Frankreich – Deutschland: 36:53
Großbritannien – Deutschland: 37:47
Großbritannien – Deutschland: 42:40
Frankreich – Deutschland: 37:56
Großbritannien – Frankreich: 53:43
Frankreich – Deutschland: 43:60
Großbritannien – Deutschland: 41:62
Großbritannien – Frankreich: 41:36

Abschlusstabelle

1. Deutschland: 10:2 (318:236)
2. Großbritannien: 8:4 (266:259)
3. Frankreich: 0:12 (226:315)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN