""

Rollstuhlbasketball: Das kommt in den kommenden zwölf Monaten

Eine gemeinsame Pressekonferenz der ING-DiBa, Stadt Frankfurt und des Team Germany gab einen Ausblick auf die kommenden Höhepunkte: das PRE-Turnier, die Paralympics in London und die Europameisterschaften 2013.

Gaben einen sympathischen Einblick zu ihren Zielen bei Paralympics und EM 2013: Sebastian Wolk und Maria Kühn. (Foto: Andreas Joneck)

(aj) – Einen Vorgeschmack auf die kommenden zwölf Monate Rollstuhlbasketball in der Rhein-Main-Region bekamen am Dienstag rund 30 Vertreter von Medien und Sportorganisationen.

Gemeinsam mit der Stadt Frankfurt und dem Team Germany hatte der seit vielen Jahren aktive Sponsor ING-DiBa (die Bank mit der Nowitzki-Werbung) in ihre Firmenräume im 18. Stock der Theodor-Heuss-Allee eingeladen. Moderator und Basketballexperte Frank Buschmann begrüßte dabei die beiden Nationalspieler Maria Kühn und Sebastian Wolk, Bundestrainer Nicolai Zeltinger, aber auch ING-DiBa Vorstandsmitglied Katharina Herrmann, den Frankfurter Stadtrat und Sportdezernenten Markus Frank sowie Andreas Joneck, Vorsitzender der Kommission Öffentlichkeitsarbeit, zu ausführlichen Gesprächen auf dem Podium.

Blick nach vorne

Pressekonferenz mit Blick über die Stadt Frankfurt (Foto: Andreas Joneck)

Die Talkgäste erklärten rund eine Stunde die Sportart Rollstuhlbasketball mit ihren Besonderheiten, gaben Einblick in das Sportlerleben eines Nationalspielers und warfen den Blick voraus auf den internationale Wettbewerb („PRE-Turnier“) am kommenden Wochenende in Frankfurt, die XIV. Paralympics (29. August bis 9. September) und die Europameisterschaften 2013 in der Mainmetropole. Übrigens: Die Rollstuhlbasketballer der Frauen und Männer sind neben den Sitzvolleyballern die einzigen deutschen Teams, die für London qualifiziert sind.

Der europäische Dachverband IWBF Europe (International Wheelchair Basketball Federation) war durch den Präsidenten Jan Berteling und das Ehrenmitglied Hans Tukker vertreten. Ihren zweitägigen Frankfurt-Aufenthalt nutzten sie auch dazu, zusammen mit EM OK-Chef Pierre Fontaine den Austragungsort der Europameisterschaften zu inspizieren.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN