Rollstuhlbasketball: Deutsche Damen holen sich EM-Titel zurück

Finte von Bundestrainer Glinicki sorgt für 72:62-Überraschung gegen Favorit Niederlande. Von Andreas Joneck

HRH Sophie Gräfin von Wessex übergibt den EM-Pokal an Kapitän Marina Mohnen. (Foto: Andreas Joneck)

HRH Sophie Gräfin von Wessex übergibt den EM-Pokal an Kapitän Marina Mohnen. (Foto: Andreas Joneck)

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft hat ihn wieder, den begehrten EM-Titel. In der University Arena von Worcester holte sich das Team von Bundestrainer Holger Glinicki mit einem 72:62 (22:10/39:31/55:47)-Erfolg über den konsternierten Titelverteidiger Niederlande die kontinentale Krone zurück und erhielt aus den Händen von Her Royal Highness Sophie Gräfin von Wessex zum neunten Mal in der Geschichte den Europameisterschaftspokal.

Glinicki kann’s noch

„Mit einer taktischen Finte haben wir heute den Trumpf aus dem Ärmel gezogen, auf den die Niederländerinnen keine Antwort hatten“, freute sich Bundestrainer Glinicki nach der Schlusssirene fast diebisch über den Coup, der ihm und seinem Team gelungen war. Noch vor Spielbeginn sagte er in der Kabine vor laufenden Kameras der ARD: „Lasst uns heute ein bisschen Kanada sein“. Damit spielte er auf die Finalniederlage vor einem Jahr bei der WM im kanadischen Toronto an, als die damaligen Gastgeberinnen im Endspiel ihre kleine Außenseiterchance gegen das deutsche Team vorbildlich nutzten.

So stand nach einem Traumstart im ersten Viertel dieses Mal Titelverteidiger Niederlande mit leeren Händen da, während MVP Gesche Schünemann und die von Glinicki hoch gelobten Johanna Welin und Annabel Breuer am Ende jubelten. Um 13:17 Uhr Ortszeit war es dann Kapitän Marina Mohnen, die sich mit einer Schulterverletzung durch das Turnier gequält hatte, die von HRH Sophie Gräfin von Wessex, der Ehefrau von Prinz Edward und Offizielle Patronin des britischen Rollstuhlbasketballs, stolz die EM-Trophäe entgegennahm.

Niederlande: Inge Huitzing (32/3 Dreier), Mariska Beijer (16), Roos Oosterbaan (6), Cher Korver (2), Ilse Arts (2), Carina deRooij (2), Jitske Visser (2), Sanne sTimmerman, Barbara van Bergen (n.e.), Daphne van den Broek (n.e.), Lucie Howen (n.e.), Bo Kramer (n.e.).

Deutschland: Gesche Schünemann (27, BG Baskets Hamburg), Marina Mohnen (21, Mainhatten Skywheelers), Annika Zeyen (11, BG Baskets Hamburg), Johanna Welin (7, RBB München Iguanas), Annabel Breuer (4, RSV Lahn-Dill), Heike Friedrich (2, Mainhatten Skywheelers), Laura Fürst (RBB München Iguanas), Linda Dahle (n.e., Hannover United), Anna Gerwinat (n.e., ALBA Berlin), Barbara Groß (n.e., Mainhatten Skywheelers), Maya Lindholm (n.e., BG Baskets Hamburg), Anne Patzwald (n.e., BBC Warendorf).

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN