""

Rollstuhlbasketball-EM: Deutsche Herren zum Haare raufen

Zweite Niederlage im dritten Spiel: Niederländer Korkmaz macht den Unterschied.

Selbst Hessens Innenminister Boris raufte sich die Haare, rechts HBRS Vize-Präsident Heinz Wagner (Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Selbst Hessens Innenminister Boris raufte sich die Haare, rechts HBRS
Vize-Präsident Heinz Wagner (Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Thomas Böhme (#14) gegen Mustafa Korkmaz, rechts André Bienek, links beobachtet Marco Zwerger die Szene (Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Thomas Böhme (#14) gegen Mustafa Korkmaz, rechts André Bienek, links
beobachtet Marco Zwerger die Szene (Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Die deutsche Herren-Nationalmannschaft ist auch nach dem dritten Vorrundenspiel noch auf der Suche nach ihrer Form bei der Eurobasketball 2013 in Frankfurt am Main. Am Montagabend unterlag der Vize-Europameister den bestens eingestellten Niederländern klar mit 47:67 (4:16/17:34/35:55). Überragender Akteur war dabei auf Seiten der Gäste der in Bremen geborene Mustafa Korkmaz mit 33 Punkten.

Von Beginn an gelang es dem EM-Gastgeber nicht, die nötige offensive Durchschlagskraft zu entwickeln, um die gut gestaffelten Niederländer in Bedrängnis zu bringen. Ein Korb nach 3:09 Minuten durch den Trierer Dirk Passiwan sowie das 4:10 (6.) durch Sebastian Magenheim war die magere Ausbeute nach dem ersten Viertel. Dieser Trend setzte sich fort, ehe Marco Zwerger beim 7:20 erst sechs Minuten später der nächsten Korb gelang.

Zeugnis: Sie waren stets bemüht

Dirk Passiwan (#11) gegen Paul Toes (#15) (Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Dirk Passiwan (#11) gegen Paul Toes (#15) (Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Lars Lehmann schirmt den Ball ab, v.l.: Thomas Böhme (#14), Anton de Rooij (#6) und Edwin Schalkx (#12). (Foto: Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Lars Lehmann schirmt den Ball ab, v.l.: Thomas Böhme (#14), Anton de
Rooij (#6) und Edwin Schalkx (#12). (Foto: Foto: Uli Gasper/uliphoto.de)

Zwar stets kämpferisch bemüht, schlichen sich nach dem Seitenwechsel zunehmend auch individuelle Fehler aufgrund des nun steigenden mentalen Drucks in das deutsche Spiel ein. Über 27:53 (27.) und 35:61 (35.) steuerte das Team Germany am Ende auf eine deutliche Niederlage zu, bei der Thomas Böhme zu den Aktivposten auf deutscher Seite gehörte. Diese Niederlage schmälert zwar nicht die Hoffnungen auf das Erreichen des Viertelfinales, aber zumindest auf einen vermeintlich leichten Gegner in diesem K.o.-Spiel.

„Das war eine sehr bittere Niederlage, die so in keiner Weise vorherzusehen war. Wir müssen jetzt diese Niederlage sorgfältig analysieren, auch wenn nicht viel Zeit bleibt bis zum morgigen Spiel gegen die Schweiz“, so ein sichtlich enttäuschter Bundestrainer Nicolai Zeltinger nach der Schlusssirene von 40 so nicht erwarteten Spielminuten.

Deutschland: Thomas Böhme (11, RSV Lahn-Dill), Sebastian Magenheim (11, Mainhatten Skywheelers), Sebastian Wolk (9, Mainhatten Skywheelers), Dirk Passiwan (6, Goldmann Dolphins Trier), Marco Zwerger (4, RSV Lahn-Dill), Thomas Becker (2, Mainhattan Skywheelers), André Bienek (2, Uniphol Briantea ´84 Cantu/ITA), Lars Lehmann (2, Mainhatten Skywheelers), Jan Haller (RSV Lahn-Dill), Björn Lohmann (RSV Lahn-Dill), Matthias Heimbach (Jena Caputs), Felix Schell (n.e., RSV Lahn-Dill).

Niederlande: Mustafa Korkmaz (33), Marc van de Kuilen (12), Anton de Rooij (10), Walter Groen (4), Paul Toes (4), Robin Poggenwisch (2), Edwin Schalkx (2), Marc Aalders, Mattijs Bellers, Jaap Smid (RSC-Rollis Zwickau), Sebastiao Gobcalves (n.e.), Frank de Jong (n.e.).

(aj)


ROLLINGPLANET-SPECIAL: Eurobasketball 2013
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN