""

Rollstuhlbasketball: Galatasaray Istanbul ist Champions-League-Sieger 2013

Es geht doch auch ohne Hooligans: Im türkisch-türkischen Halbfinale ging es friedlich zu.

Champions-League-Sieger 2013: Galatasaray Istanbul

Champions-League-Sieger 2013: Galatasaray Istanbul (Foto: G.I.)

Galatasaray Istanbul ist die beste Rollstuhlbasketball-Mannschaft Europas. Die Türken holten sich am Sonntag die Krone zurück, die sie im vergangenen Jahr zu Hause gegen den RSV Lahn-Dill verloren hatten. Galatasaray gewann im spanischen Valladolid zum viertel Mal das Finale der IWBF Champions League – mit einem souveränen 71:50 (22:21, 38:33, 53-47, 71:50) über Santa Lucia Sport Rom.

Seit Jahren machen Galatasaray Istanbul und der deutsche Meister RSV Lahn-Dill den Titel unter sich aus: 2008, 2009, 2011 und nun 2013 ging die Trophäe an Galatasaray, während die Hessen (insgesamt fünfmaliger Sieger) zuletzt 2010 und 2012 triumphierten.

Der zweite türkische Vertreter – Besiktas Istanbul – verlor im Spiel um Platz drei 63:83 gegen CD Fundosa ONCE Madrid. Dennoch lässt sich behaupten: Derzeit ist die Türkei nicht nur das emotionsgeladenste, sondern auch erfolgreichste Land im europäischen Rollstuhlbasketball.

Ein Halbfinale ohne Schrecken

Galatasaray hatte Besiktas im türkisch-türkischen Halbfinale mit 77:56 keine Chance gelassen – und die Gastgeber werden vermutlich aufgeatmet haben, dass es dabei friedlich blieb.

Das Lokalderby in Istanbul im vergangenen Dezember war unrühmlich in die Rollstuhlbasketball-Geschichte eingegangen: Es musste nach Fankrawallen im zweiten Viertel abgebrochen werden, nachdem sich Anhänger der verfeindeten Clubs eine Schlägerei lieferten, bei der auch Spieler verletzt wurden. Die Polizei setzte sogar Tränengas ein.

Platz 5 und 7 für die beiden deutschen Teams

Die beiden deutschen Mannschaften RSV Lahn-Dill und RSC-Rollis Zwickau enttäuschten (ROLLINGPLANET berichtete). Zwickau gelang am Sonntag immerhin Platz 5 mit einem Sieg über das italienische Team ASD Santo Stefano (85:81).

Der RSV landete mit einem 73:60-Sieg über Gastgeber BSR Valladolid auf dem vorletzten Platz 7 – es war der einzige Sieg der erfolgsverwöhnten Hessen in der diesjährigen Champions-League-Endrunde.

Spiel um Platz 7: Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill) mit Ball gegen José Leep (BSR Valladolid) (Foto: Armin Diekmann)

Spiel um Platz 7: Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill) mit Ball gegen José Leep (BSR Valladolid) (Foto: Armin Diekmann)

Von Panik wollen die Rollstuhlbasketballer aus Wetzlar jedoch nichts wissen. „Natürlich sind wir von der Platzierung enttäuscht, aber dies darf nicht eine überaus erfolgreiche Saison in den Hintergrund drängen. Wir werden die hier in Valladolid gemachten Fehler in aller Ruhe aufarbeiten, sind aber unter dem Strich auf dem richtigen Weg“, so RSV-Trainer Nicolai Zeltinger

Teammanager Andreas Joneck ergänzte: „Natürlich machen vier Niederlagen in Serie nicht glücklich, aber wir werden uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, denn unsere Planungen sind stets auf mehrere Jahre ausgelegt, und da befinden wir uns absolut im Soll und vor allem auf dem absolut richtigen Weg“.

Am Sonntagabend feierten auch die Fußballer von Galatasaray Istanbul: Das Team um die Stars Didier Drogba und Wesley Sneijder wurde vorzeitig zum 19. Mal türkischer Fußball-Meister. Der Titelverteidiger gewann daheim 4:2 (1:0) gegen Sivasspor und ist damit nicht mehr vom ärgsten Verfolger Fenerbahce Istanbul einzuholen.

Die Champions-League-Sieger

1975: ISA Amsterdam (Niederlande)
1976: – (keine Ausspielung)
1977: SC Antilope Utrecht (Niederlande)
1978: SC Antilope Utrecht (Niederlande)
1979: Racing Frisol (Niederlande)
1980: SC Antilope Utrecht (Niederlande)
1981: Norrbacka HIF (Schweden)
1982: AMJV Amsterdam (Niederlande)
1983: BV Aalsmeer (Niederlande)
1984: BV Aalsmeer (Niederlande)
1985: AS Berck sur Mer (Frankreich)
1986: AS Berck sur Mer (Frankreich)
1987: Racing Frisol (Niederlande)
1988: Racing Frisol (Niederlande)
1989: AS Berck sur Mer (Frankreich)
1990: Racing Frisol (Niederlande)
1991: BC Verkerk Zwijendrecht (Niederlande)
1992: BC Verkerk Zwijendrecht (Niederlande)
1993: BC Verkerk Zwijendrecht (Niederlande)
1994: Sheffield Steelers (Großbritannien)
1995: BC Verkerk Zwijendrecht (Niederlande)
1996: BC Verkerk Zwijendrecht (Niederlande)
1997: CD Fundosa ONCE Madrid (Spanien)
1998: Santa Lucia Sport Rom (Italien)
1999: CS Meaux (Frankreich)
2000: CS Meaux (Frankreich)
2001: CS Meaux (Frankreich)
2002: GSD Anmic Sassari (Italien)
2003: Santa Lucia Sport Rom (Italien)
2004: RSV Lahn-Dill (Deutschland)
2005: RSV Lahn-Dill (Deutschland)
2006: RSV Lahn-Dill (Deutschland)
2007: Santa Lucia Sport Rom (Italien)
2008: Galatasaray Istanbul (Türkei)
2009: Galatasaray Istanbul (Türkei)
2010: RSV Lahn-Dill (Deutschland)
2011: Galatasaray Istanbul (Türkei)
2012: RSV Lahn-Dill (Deutschland)
2013: Galatasaray Istanbul (Türkei)

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN