Rollstuhlbasketball-Junioren gewinnen Fazza-Turnier in Dubai

ROLLINGPLANET zeigt den Finalerfolg über Thailand, der den Titel bescherte.

Die deutsche U22 bei der Siegerehrung (Foto: IFB)

Die deutsche U22 bei der Siegerehrung (Foto: IFB)

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Junioren hat das 7. Fazza International Tournament von Dubai gewonnen. Ungeschlagen schaffte es der deutsche Nachwuchs ins Finale, wo er gegen die Auswahl Thailands mit 58:44 triumphierte. Der dritte Rang ging an Marokko, das im kleinen Endspiel Titelverteidiger Kuwait bezwang.

Die drei erfolgreichsten deutschen Schützen des amtierenden U22-Weltmeisters Deutschland waren Leon Ole Schöneberg, Nico Dreimüller (beide SGK Heidelberg) und Matthias Güntner (Rhine River Rhinos Wiesbaden).

„Abschließend bleibt noch zu sagen, dass das Turnier in Dubai wirklich toll und vorbildlich organisiert war“, lobte der Wiesbadener Rhine River Rhinos-Manager Mirko Koder, der sich auch darüber freuen konnte, dass Bundestrainer Peter Richarz mit Güntner, Lukas Jung und Marcel Gerber drei Nashörner mitgenommen hatte.

(aj/IFB)

Das Finale in Dubai

Halbzeit 1

Halbzeit 2

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN