Rollstuhlfahrer sexuell genötigt

Aufgeschnappt: Verkommene Notaufnahmen +++ Mit Down-Syndrom zum Lehramt +++ „Pille für den Mann“ vorerst gescheitert +++ Inklusives München gefordert +++ Gehörlose wollen Erste Hilfe leisten


ROLLINGPLANET Aufgeschnappt

AUFGESCHNAPPT: Was aktuell sonst noch in der Welt passiert, worüber ROLLINGPLANET nicht selbst oder an dieser Stelle nur kurz berichtet


Rollstuhlfahrer sexuell genötigt

Das gibt’s doch gar nicht? Doch, in Mainz-Ebersheim. Dort ist ein Rollstuhlfahrer Opfer eines schweren sexuellen Missbrauchs geworden. Zunächst war der Schwerbehinderte von einer Gruppe von Männern bedrängt und geschlagen worden. Bis einer der Täter unvermittelt vor dem Überfallopfer die Hose herunter ließ und versuchte, den Behinderten zu zwingen, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen. Allgemeine Zeitung

Verkommen Notaufnahmen zu Prügelstationen?

Weil in deutschen Notaufnahmen immer häufiger beschimpft, gespukt und geschlagen wird, verfügen inzwischen immer mehr der Erste-Hilfe-Ambulanzen in Deutschland über einen eigenen Wachschutz. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter zunehmend im Umgang mit gewalttätigen Patienten geschult. Stern

Mit Down-Syndrom zum Lehramt

Er gilt als geistig behindert, weil er von Trisomie 21 betroffen ist. Dennoch hat Pablo Pineda ein Lehramtsstudium abgeschlossen. Inzwischen arbeitet der offenbar vielseitig interessierte Pineda als Referent, Autor und Schauspieler. Deutschlandradio Kultur

„Pille für den Mann“ vorerst gescheitert

Obwohl die Teilnehmer einer wissenschaftlichen Untersuchung mit den Ergebnissen der in diesem Rahmen durchgeführten Hormon-Behandlungen überwiegend zufrieden waren, wurde eine Studie zum Thema „Pille für den Mann“ abgebrochen. Der Grund waren Nebenwirkungen wie Stimmungsschwankungen, Akne, Schmerzen an der Einstichstelle, eine gesteigerte oder verminderte Libido, Kopfweh, Muskelschmerzen und Gewichtszunahme. Spiegel Online

Inklusives München gefordert

Die grüne Stadtratsfraktion der bayerischen Landeshauptstadt will der Inklusion in München Beine machen. Initiator der hierzu gestellten Anträge ist der Stadtrat Oswald Utz, der selbst im Rollstuhl sitzt. Ziel sei es, Barrieren vor allem im Öffentlichen Nahverkehr und in den Schulen aus dem Weg zu räumen. Merkur

Gehörlose wollen Erste Hilfe leisten

„Darauf warte ich schon ewig“, freut sich Max über das Angebot des Roten Kreuzes im Augsburger Land. Der Augsburger Kreisverband der Hilfsorganisation veranstaltete dort zum ersten mal einen Erste Hilfe Kurs für hörbehinderte Menschen. Der Kurs soll künftig regelmäßig stattfinden. Augsburger Allgemeine

Zur Startseite Aufgeschnappt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN