""

Saarland ist Schlusslicht bei barrierefreien Bahnhöfen

Grüne und Linke fordern von der Deutschen Bahn einen Stufenplan.

Grünen-Bundestagsabgeordneter Markus Tressel (Pressefoto)

Linke und Grüne im Saarland haben Maßnahmen zum barrierefreien Umbau saarländischer Bahnhöfe gefordert. Landesregierung und Deutsche Bahn sollten einen Stufenplan vorlegen, wie und in welchem Zeitrahmen die Missstände behoben würden, sagte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel. Nach einer Erhebung der „Allianz pro Schiene“ sei das Saarland im Ländervergleich Schlusslicht bei der stufenlosen Erreichbarkeit von Bahnhöfen.

Die Barrierefreiheit von lediglich 45 Prozent der Bahnhöfe sei ein Armutszeugnis, betonte auch der Linke-Landtagsabgeordnete Ralf Georgi. Bundesweit seien bereits 72 Prozent der Bahnhöfe entsprechend umgebaut. Verbarrikadierte Bahnhöfe seien für Gehbehinderte und Familien mit Kinderwagen ohne fremde Hilfe nicht nutzbar und machten die Bahnnutzung für Fahrradfahrer schwer, kritisierten beide Politiker.

(dapd)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN