Sachsen legt neues Arbeitsmarktprogramm für Behinderte auf

Volumen: 1,85 Mio. Euro. Einen flotten Namen hat es auch: „Wir schaffen das!“

Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (Foto: Arno Burgi/dpa)

Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (Foto: Arno Burgi/dpa)

Sachsen will die Chancen Behinderter auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Ein entsprechendes Programm unter dem Slogan „Wir schaffen das!“ stellte Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) am Dienstag in Dresden vor. „Mein Ziel ist ein selbstverständliches Miteinander und eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des Lebens“, sagte die Ministerin. Finanziellen Beistand erhalten Arbeitgeber, die Behinderte ausbilden und einstellen. Die Abwicklung übernimmt die Bundesagentur für Arbeit. Anträge können bis Ende November gestellt werden. Das Programm hat ein Volumen von 1,85 Millionen Euro.

Für 80 Ausbildungs- und 200 Arbeitsplätze wird eine Pauschale von jeweils 5.000 Euro gezahlt. Unterstützung soll es auch für bis zu fünf Projekte geben, die neue Wege zur Ausbildung und Beschäftigung Behinderter erschließen. „Menschen mit Behinderungen werden in Unternehmen zeigen, was sie können. Wenn Vorurteile abgebaut sind und die Chancen der Unterschiede, die Vielfalt der Fähigkeiten und Fertigkeiten anerkannt werden, können sie als Fachkräfte wichtige Aufgaben übernehmen“, erklärte Klepsch. Das Programm liefere einen wichtigen Beitrag dafür, die UN-Behindertenrechtskonvention in Sachsen umzusetzen.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Monika Schwaiger

    und was tut Bayern?‘

    7. April 2016 at 12:00

KOMMENTAR SCHREIBEN