""

Schulbusfahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen

Beamte der Verkehrsstaffel West haben gestern in der Luruper Chaussee den 50-jährigen Fahrer eines VW-Kleinbusses angehalten überprüft. Der Fahrer transportierte ein 8-jähriges Kind im Rollstuhl.

(ots/sch) – Der 50-Jährige händigte den Beamten zunächst den Führerschein aus. Die anschließenden Tests zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit zeigten im Ergebnis einige Auffälligkeiten. Auf Befragen teilte der 50-Jährige mit, dass er am Sonntag „gekifft“ und vor ca. einer Woche „gekokst“ habe. Im Anschluss boten die Beamten dem Fahrer einen Drogenschnelltest an. Der Test verlief positiv auf THC und Kokain. Dem 50-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den Betroffenen leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Der Fahrer muss mit einem zweimonatigen Fahrverbot, 500 Euro Bußgeld und vier Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

Der VW Kleinbus wurde verkehrssicher abgestellt. Die Fahrdienstleiterin des Unternehmens brachte den Jungen nach Hause.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN