""

Schwein gehabt: Ein Rollstuhl ganz allein für mich

Das ohne Hinterbeine behindert zur Welt gekommene Baby-Schwein Chris P. Bacon wird (noch nicht) zu knusprigem Speck verarbeitet, sondern erfährt Vermarktung.

Chris P. Bacon trinkt… (Screenshot)

Chris P. Bacon („Crispy Bacon“, zu deutsch: „knuspriger Speck“) aus dem US-Bundesstaat Florida ist ein Baby-Schwein, das ohne Hinterbeine zur Welt kam, aber von dem behandelnden Arzt Dr. Lucero nicht eingeschläfert wurde. Dieser bastelte aus Kinderspielzeug einen Rollstuhl (siehe Video unten mit dem zum Zeitpunkt der Aufnahme zehn Tage alten Schweinchen).

„Es ist süß, es grunzt und es hat einen ziemlich niedlichen kleinen Rollstuhl“, so Dr. Lucero. Das Schweinchen, das ein richtig gutes Kunststückchen kann, um das manche von uns es beneiden werden (Arsch in die Höhe), ist inzwischen aus zwei Rollstühlen herausgewachsen, doch der nächste steht laut der Nachrichtenagentur Reuters schon bereit.

Mit Behinderten klappt das vermutlich nicht, aber bei Chris P. Bacon vielleicht schon: Das Glücks-Schweinchen, das es dank des Internets bereits zu einer gewissen Popularität geschafft hat, soll demnächst in einer TV-Show auftreten und vermarktet werden. Nicht das erste rollstuhlfahrende Tierchen auf dem ROLLINGPLANETEN: So haben wir unter anderem schon eine Schildkröte und Hunde auf Rädern gesichtet.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN