""

Schwerstbehindert ist nicht sterbenskrank

Eltern erhalten keinen Zuschuss für Hospizaufenthalt ihres schwerstbehinderten Kindes.

Kinder-Hospiz (Symbolfoto: Ulrich Perrey/dpa)

Kinder-Hospiz (Symbolfoto: Ulrich Perrey/dpa)

Die Krankenkasse muss einem schwerstbehinderten Kind, das zu Hause lebt, keinen Zuschuss für einen Hospizaufenthalt gewähren. Das entschied das Sozialgericht Koblenz (Az.: (S 8 KR 352/13 ER), wie die Familienrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilen. Denn ein stationärer Hospizaufenthalt werde in der Regel immer erst in einer letzten Lebensphase gewährt.

Das Mädchen ist schwerstbehindert und leidet unter starken Schmerzen. Es lebt bei seinen Eltern, die es intensiv pflegen. Aufgrund der schweren Erkrankung ist die Pflege ihres Kindes sehr aufwendig und kräftezehrend.

Starke Dauerbelastung kein Argument

Um eine zeitweise Entlastung zu erreichen, wollten sie die Tochter für zwei Wochen in einem Kinderhospiz betreuen lassen. Bei der Krankenkasse beantragten die Eltern einen Zuschuss, den diese ablehnte.

Auch vor Gericht hatten die Eltern keinen Erfolg. Viel spreche dafür, dass ein stationärer Hospizaufenthalt eine Form von Sterbebegleitung sei. Doch auch unabhängig davon könne ein Zuschuss zu einer stationären Hospizversorgung nur dann beansprucht werden, wenn eine ambulante Versorgung zu Hause nicht möglich sei.

Die starke Dauerbelastung sei hier jedoch kein Argument: Die Hospizleistung orientiere sich an dem betroffenen Versicherten und nicht an der Belastung der Familienmitglieder.

(dpa)


Recht & Urteile
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN