""

Schwuppdiwupp: Raus aus dem Rollstuhl, ran an die Stange

ROLLINGPLANET findet, dass Pole Dance eine echt tolle Motivation ist, um seine vier Räder so schnell wie möglich loszuwerden. Kirstie Hancook hat es geschafft.

Heute ist Sonntag, wir freuen uns immer über Wunder, und deshalb dürfen wir uns jetzt bei „Bild“ wieder ein rührseliges Stückchen borgen: Die 22-jährige Kirstie Hancook hat Mukoviszidose, eine Stoffwechselerkrankung, von der beispielsweise auch die Schwester von Fußballspieler Christian Lell betroffen ist. Das kann „Bild“ natürlich dramatischer als wir erklären: „Das Gefühl zu ersticken, die Lunge von Schleim verklebt, die Angst zu sterben – das war von Geburt an Kirstie Hancooks Leben.“

Kurz vor ihrer Heirat passiert das: „Im Juni 2011, nur Tage vor der Hochzeit mit ihrer Jugendliebe Stuart (26), wird Kirstie in die Klinik gebracht – sie kann nicht mehr atmen, läuft blau an. Die Schock-Diagnose: Sie braucht eine Lungen-Transplantation, sonst stirbt sie. Ein Cocktail aus hochdosierten Medikamenten macht es ihr möglich, auf eigenen Beinen zum Altar zu schreiten. Danach muss Kirstie wieder in den Rollstuhl, sie ist zu schwach. (…) Mit der Verschlechterung ihres Gesundheitszustand musste sie zunächst ihren geliebten Beruf aufgeben – sie war seit 2007 Pole-Dance-Trainerin.“

Aber lesen Sie selbst (aufs BILDchen klicken):

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN