""

„Sehr intensive Ermittlungen“: Kurioser Polizei-Einsatz nach Verwechslung

In Dorsten schmunzelten anschließend zwei alte Damen und die Beamten.

Kann man/frau schon mal verwechseln: Die beiden E-Scooter, die zum Polizei-Einsatz führten. (Foto: Polizei Dorsten)

Kann man/frau schon mal verwechseln: Die beiden E-Scooter, die zum Polizei-Einsatz führten. (Foto: Polizei Dorsten)

In Dorsten (Ruhrgebiet/Nordrhein-Westfalen) kam es an der Borkener Straße zu einem Fehlgriff, der sogar die Kripo beschäftigte. Eine 77-jährige Dorstenerin parkte ihren „Krankenfahrstuhl vor einem Geschäft und ging einkaufen“, wie die Beamten berichten.

Als sie zurückkehrte, war ihr Gefährt weg. Sie erstattete Anzeige. Nicht weit vom Tatort entfernt stand allerdings „ein ähnlicher Rollstuhl und der ließ sich sogar mit dem Schlüssel der 77-Jährigen starten.“ Durch „intensive Ermittlungen“ konnten die Kripobeamten die Besitzerin des zweiten Flitzers ermitteln und statteten der 89-jährigen Dorstenerin einen Besuch ab:

„Wie sich herausstellte, hatte sie den Rollstuhl einfach verwechselt. Auf der Fahrt hatte sie sich allerdings schon gewundert, woher plötzlich die Hupe am Lenker stammte.“

(PM/pol)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN