""

Selbsthilfegruppen bekommen 2,3 Millionen von Kassen

Das Geld wird eingesetzt, um chronische Erkrankungen und Behinderungen zu bewältigen.

Walter Scheller

Die Krankenkassen fördern in diesem Jahr in Baden-Württemberg die gesundheitliche Selbsthilfe mit mehr als 2,3 Millionen Euro.

Diesen Betrag bekämen Gruppen, Organisationen und Kontaktstellen, die auf Bewältigung von chronischen Erkrankungen und Behinderungen ausgerichtet seien, teilten die Ersatzkassen am Donnerstag in Stuttgart mit.

Das Geld werde nach transparenten Förderkriterien verteilt, sagte Walter Scheller, Leiter des Verbandes der Ersatzkassen in Baden-Württemberg.

Die Stärke der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe sei ihre Betroffenenkompetenz. Sie ergänze wirksam professionelle Angebote.

(dpa/lsw)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN