""

Skifahren für Blinde: Uni Kiel stellt Forschungsprojekt vor

Wissenschaftler und Skilehrer initiieren „Snow & Eyes“.

Eine blinde Teilnehmerin des Ski-Kurses "Snow & Eyes" im norwegischen Hemsedal (Foto: dpa)

Eine blinde Teilnehmerin des Ski-Kurses „Snow & Eyes“ im norwegischen Hemsedal (Foto: dpa)

Wissenschaftler und Skilehrer aus Kiel wollen Blinden mit einem neuen Forschungsprojekt das Skifahren ermöglichen. Den ersten Test von „Snow & Eyes“ habe es bereits über Ostern mit fünf Teilnehmern in den Bergen Norwegens gegeben, teilten die Verantwortlichen bei einer Präsentation am Dienstag in Kiel mit.

Zum Teil waren die Skischüler sehbehindert, zum Teil vollkommen blind. „Wir haben uns im Vorfeld überlegt, wie wir mit einem Skisportler kommunizieren, der nichts sieht“, sagte Gerd Wrobel, Inhaber der Skischule Kiel und Initiator des ungewöhnlichen Projekts.

Mit Köpfhörern und Mikrofonen

Kabellose Kopfhörer und Mikrofone im Helm hätten die Kommunikation ermöglicht. Für blinde Skischüler sei ein einzelner Betreuer abgestellt worden, der – rückwärtsfahrend – Kommandos gegeben habe. Das Projekt ist eine Kooperation der Universität Kiel mit der Skischule.

„Wir haben zum Beispiel in jeder Kurve ,Hopp‘ gesagt“, erzählte die 18 Jahre alte Ninja Spielberg. Angst habe sie nicht gehabt, obwohl sie die Piste nicht sehen konnte. Wichtig sei das Vertrauen zum Skilehrer. Für die Skischüler kostete der Kurs 200 Euro.

Die Uni will die Erkenntnisse in die Ausbildung von Skilehrern einfließen lassen. In Deutschland sei die Forschung zu blinden Skisportlern noch nicht so stark ausgeprägt, sagte Andreas Märzhäuser vom Institut für Sportwissenschaft. Im kommenden Winter soll es wieder einen Kurs geben, dann mit mehr Teilnehmern.

(dpa)

Blinde und sehbehinderte Menschen
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN