""

So mies zieht Vera Int-Veen behinderte Menschen über den Tisch

Neue schwere Vorwürfe gegen Vera Int-Veen (43). Die Moderatorin soll für ihre RTL-Sendung „Mietprellern auf der Spur“ heimlich in der Wohnung einer schwerbehinderte Frau gefilmt und deren minderjährigen Sohn auf der Straße mit der Kamera verfolgt haben.

BILD empört sich (dieses Mal zu Recht) und berichtet:

Die Moderatorin fängt den minderjährigen Sohn Roy (17) auf der Straße ab. Mit dem Jungen, der eine Schule für geistig Behinderte besucht, und dessen Schwester Jennifer (19) gehen Vera Int-Veen und ihr Filmteam zum Haus.

Der Dialog aus dem unveröffentlichten Material:

Vera: „Roy, kann ich mitkommen?“

Roy: „Ich muss bloß was abholen.“

Vera: „Was sagst du?“

Roy: „Ich muss bloß was abholen. Aber Kamera bleibt draußen.“

Vera: „Die Kamera bleibt draußen, aber die Jenny und ich, wir möchten gerne in die Wohnung.“

Die Moderatorin kommt trotzdem mit der Kamera herein – ganzen Bericht lesen…

Foto: BILD online

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN