""

Sozialministerin Müller verspricht: „Bayern wird bis 2023 barrierefrei“

Regierung will über ein Sonderinvestitionsprogramm entscheiden.

Bayerische Sozialministerin Emilia Müller (Pressefoto)

Bayerische Sozialministerin Emilia Müller (Pressefoto)

Bayern wird nach den Worten von Sozialministerin Emilia Müller (CSU) bis 2023 barrierefrei sein. Dies bekräftigte die Ministerin anlässlich des morgigen Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (5. Mai). Sie widersprach damit der zuletzt vom Städtetag geäußerten Skepsis gegenüber ihren Ankündigungen.

Barrierefreiheit bedeute mehr als rollstuhlgerecht: „Es geht nicht nur um den Abbau von baulichen Barrieren und den uneingeschränkten Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern auch um die gleichberechtigte akustische und visuelle Nutzbarkeit von Systemen der Informationsverarbeitung“, sagte Müller am Sonntag.

Bald nicht mehr unterfinanziert?

So benötigten hör- und sehbehinderte Menschen Untertitel sowie taktile und akustische Signale, um sich orientieren zu können. Zurzeit untersuche das Sozialministerium, wo Bayern bereits barrierefrei ist und wo nicht. Im Anschluss daran werde das Kabinett über ein Sonderinvestitionsprogramm entscheiden.

„Der Bayernplan zur Barrierefreiheit im öffentlichen Raum bis 2023 ist unausgereift und unterfinanziert“, hatte der Geschäftsführer des Bayerischen Städtetags, Bernd Buckenhofer, vor einigen Wochen kritisiert (ROLLINGPLANET berichtete).

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Ottmar Amm

    Die Botschaft hör ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube

    4. Mai 2014 at 16:11
  • Daniel Horneber

    ich glaube gar nichts sonst wäre der zeiraum kürzer

    5. Mai 2014 at 01:47

KOMMENTAR SCHREIBEN