""

„Splash!“-Festival: Menschen mit Behinderung ausdrücklich willkommen

Projekt Barrierefreies Festival präsentiert besonderen Service für Hip-Hop-Fans mit Handicap.

Kendrick Lama (Foto:  IMAGEAGENCY.com)

Kendrick Lama (Foto: IMAGEAGENCY.com)

Hip-Hop-Fans aus der ganzen Welt werden von heute an wieder die Baggerstadt Ferropolis in Gräfenhainichen besiedeln. Zur 16. Ausgabe des „Splash!“-Festivals (1998 in Chemnitz gegründet, seit einigen Jahren in Sachsen-Anhalt) erwarten die Organisatoren rund 20.000 Menschen.

Auf vier Außen- und Innenbühnen treten vor der spektakulären Kulisse mit fünf ausgedienten riesigen Braunkohlebaggern rund 80 Bands und Solokünstler auf – vom US-amerikanischen R’n’B-Sänger John Legend über die Hip-Hop-Urgesteine Blumentopf bis hin zum deutschen Senkrechtstarter Casper.

Projekt Barrierefreies Festival

Zu dem Veranstaltung gibt es auch ein besonderes „Projekt Barrierefreies Festival“. Die Organisatoren haben spezielle Strukturen für Rollstuhlfahrer und chronisch Kranke geschaffen. Dazu gehören Duschen und Toiletten, Lagermöglichkeiten für Medikamente und persönliche Ansprechpartner. Es gibt einen separaten Zeltplatz, der in unmittelbarer Nähe zum Festivalgelände gelegen und mit dem Auto bequem zu erreichen ist.

Eine barrierefreie Bühne mit freiem Blick auf die main stage kann genutzt werden. Personen mit einem Behindertenausweis, der den Zusatz B trägt, können wie in den vergangenen Jahren eine Begleitperson kostenlos mit auf das Festival nehmen.

Was die Macher des Projekts sagen

„Ein Festival zu besuchen…
… ist für Dich ganz normal. Für Menschen mit Handicap ist es meist ein sehr schwieriges Unterfangen und bleibt oftmals ein unerfüllbarer Wunsch.
Das splash! Festival hat sich von Beginn an für ökologische und soziale Belange eingesetzt. Im Laufe der letzten Jahre ist daher der Besucheranteil von Menschen mit Behinderung beim splash! stetig gestiegen. Das soll überall so werden. Um dies zu erreichen, muss das Umdenken im Kopf anfangen, bedarf aber auch finanzieller Mittel.
Deshalb hat das Integrationsunternehmen CoWerk gemeinsam mit splash! Festival und weiteren Partnern das Projekt „Barrierefreies Festival“ ins Leben gerufen.“

Am Sonntag endet das Festival. Menschen über 50 Jahre können an diesem Tag kostenfrei auf das Gelände.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN