""

Sportticker: Fackelträger für Paralympics, Felix Schell, Tag des Rollstuhlbasketballs

Archivfoto: Fackelträger bei den Paralympics 2008 in Beijing (China) (Foto: IPC)

Bewerbungsschluss für Fackelträger ist 29. Februar. Rückblick auf den 16. Spieltag der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Ehrung für Rollstuhltennisspieler.

Paralympics 2012

(ipc) -Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) sucht 15 Fackelträger, die die Paralympische Flamme in der Nacht vom 28. auf den 29. August 2012 von Stoke Mandeville zur Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele nach London tragen. Bewerben können sich ehemalige Athleten und alle Menschen, die sich für die Paralympische Bewegung begeistern. Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2012. Die Auserwählten erhalten zusätzlich je zwei Tickets für die Eröffnungsfeier am 29. August. Informationen unter:paralympic.org

Rollstuhlbasketball

(aj) – Der 16. Spieltag ist noch nicht komplett, es fehlt noch das Spiel Hannover United gegen RSB Team Thüringen, das am 19. Februar ausgetragen wird. Hier jedoch die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende: USC München – RSV Lahn-Dill: 60:82, Immovesta Dolphins Trier – Mainhatten Skywheelers: 80:73, Jena Caputs – Köln 99ers: 62:53, RSC-Rollis Zwickau – RSV Basket Salzburg: 96:43. +++ Die Tabelle (in Klammern Anzahl der Spiele): 1. RSV Lahn-Dill (16) 30:2, 2. RSC-Rollis Zwickau (16) 28:4, 3. RSB Team Thüringen (15) 20:10, 4. USC München (16) 20:12, 5. Mainhatten Skywheelers (16) 18:14, 6. Immovesta Dolphins Trier (16) 16:16, 7. Köln 99ers (16) 14:18, 8. Jena Caputs (16) 6:26, 9. RSV Basket Salzburg (16) 4:28, 10. Hannover United (15) 2:28.

Felix Schell (Foto: Mediashots Werbefotografie)

(aj) – RSV Lahn-Dill muss den längerfristigen Ausfall (mindestens bis zu den Playoffs) von Felix Schell verkraften. Er laboriert an einer Entzündung in seinem rechten Knie, die nun zu einer Zwangspause zwingt. Für den 22-jährigen Center ist der Verletzung bitter, da sich der ehemalige Junioren-Nationalspieler mit starken Leistungen in der laufenden Saison auch in den Fokus der Nationalmannschaft gespielt hat und Hoffnungen auf eine Nominierung für die Paralympics in London hegt.

(rbc) – Am 23. Februar veranstaltet der RBC „Köln 99ers“ zusammen mit dem Apostelgymnasium Köln einen „Tag des Rollstuhlbasketballs“. Dank des Engagements von Sportlehrer Ulrich Schulte-Mattler wird der RBC über den Schultag hinweg vor Ort sein. Von der ersten bis zur sechsten Stunde werden zwei Spieler der ersten Bundesligamannschaft, Sedat Özbicerler und Jaap Smid, zahlreichen Kindern die Sportart vorstellen und ihnen die Sportart näher bringen.

Sonstiger Rollstuhlsport

(rp) – Sledge-Eishockey: Ice-Lions erneut auf Meisterkurs. Durch einen Sieg gegen Dresden Cardinals übernahm die Mannschaft die Tabellenführung und liegt einen Punkt vor Wiehl Penguins.

(drs) – Der DTB hatte die Damen der deutschen Rollstuhltennis Nationalmannschaft eingeladen, um das „Fußgänger“ Federation Cup-Team im Kampf gegen Tschechien (in Stuttgart am 4./5. Februar 2012) zu unterstützen. In der Pause zwischen dem 3. und 4. Einzel wurden Sabine Ellerbrock, ihre Mannschaftskolleginnen Katharina Krüger, Bianca Osterer und Bundestrainer Christoph Müller jeweils mit einer Trophäe für den Gewinn der Vizeweltmeisterschaft im April 2011 in Südafrika geehrt.

Inklusion

(dbs) – Die zwölfte Wahl „Behindertensportler des Jahres“ des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) wartet mit einer Neuerung auf. Erstmalig wird anlässlich dieser renommierten Umfrage Schülern an vier niedersächsischen Schulen ein Einblick in die sportliche und private Lebenswelt erfolgreicher Behindertensportler gewährt, um die Schüler für die lebenssituation von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren.

Blindensport

In Kerpen findet am 6. Mai 2012 zum dritten Mal die Deutsche Meisterschaft für blinde, sehbehinderte und körperbehinderte Speedsakater statt. An dieser Veranstaltung können alle blinden, sehbehinderten und körperbehinderten Sportler teilnehmen, welche die Halbmarathonsdistanz in einer Zeit von ca. 100 Minuten absolvieren können. Infos

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN