""

Sportticker: Oh, es gibt Internet. Heinrich Popow und andere entdecken plötzlich das Web

Außerdem: Euroleague 1 der Rollstuhlbasketballer, Bayern unterstützt Special Olympics 2012, Sitzvolleyballer qualifizieren sich für die Paralympics 2012, bewegendes Treffen mit Joachim Deckarm.

Heinrich Popow will Gold und Internetfreunde

Heinrich Popow will Gold und Internetfreunde

Sitzvolleyball

(DBS) – Deutschlands Sitzvolleyballer haben sich beim Intercontinental Cup mit einem 3:1 Sieg über die Ukraine das Ticket für die Paralympics 2012 gesichert. Damit sind die Sitzvolleyballer nach den Rollstuhl-Basketballteams (Männer und Frauen) die dritte deutsche Sportspielmannschaft in London. Das deutsche Team zeigte angeführt von Mannschaftsführer Jürgen Schrapp eine geschlossene Mannschaftsleistung und ließ sich auch nach dem verlorenen dritten Satz nicht vom Ziel abbringen.

Special Olympics München 2012

(RP) – Die Special Olympics München 2012, die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung, werden vom Freistaat Bayern mit 366.000 Euro gefördert. Dies teilte die Staatskanzlei auf einer Pressekonferenz mit. Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer, auf deren Vorschlag der Kabinettsbeschluss zustande kam, bezeichnete die Nationalen Spiele als „eine herausragende Veranstaltung für mehr Inklusion“. Die Spiele finden vom 20.- 26. Mai 2012 statt. Über 14.000 Teilnehmer, darunter 5.000 Athletinnen und Athleten mit und ohne geistige Behinderung, in 19 Sportarten werden erwartet.

Rollstuhlbasketball

(RP) – Bei der Euroleague 1 – der Vorrunde zum Champions Cup im Rollstuhlbasketball – kann Gastgeber Zwickau heute Abend im letzten Spiel gegen Hyeres den Champions Cup-Einzug perfekt machen. Das Auftaktspiel gegen den Turnierfavoriten Fundosa Madrid war zwar mit 73:84 verloren gegangen, dem folgten jedoch zwei Siege gegen Besiktas Istanbul (86:6 9) und AS Santo Stefano aus Italien (67:59).

Neue Webseite (1): DBS

(RP) – Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat seine Webseite überarbeitet und – endlich – einen zeitgemäßen Internetauftritt. Die Arbeiten daran dauerten neun Monate, verantwortlich zeichnete das Designbüro Tomas Caspers. Man bemühte sich, eine weitgehend barrierefreie Internetseite zu gestalten (skalierbare Schrift, kontrastreich). Erstmals sind nun die Seiten der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) integriert.

Neue Webseite (2): Heinrich Popow

(RP) – Heinrich Popow startet bei den Paralympics 2012 in der Klasse der Oberschenkelamputierten in der Königsdisziplin, dem 100-Meter Sprint, sowie im Weitsprung. Den Weltmeistertitel in beiden Disziplinen holte er 2011 in Neuseeland. Nun will der Leichtathlet auch in London Gold (nach Bronze in Athen 2004 und Silber in Peking 2008). Von der Berliner Agentur neuspree hat er sich jetzt eine Webseite machen lassen. Sie informiert Fans, Medien und Interessierte über seine persönliche Geschichte, Ziele und Erfolge. Der Auftritt steht unter dem Motto „Seize the challenge. Erkenne deine Chance.“ Dazu Popow: „Ich will den Menschen zeigen, dass alles im Leben möglich ist – wenn man seine Chance erkennt. Ich habe nur ein Bein und bin Sprinter geworden – nicht trotz meiner Behinderung, sondern genau deswegen.“ Neben dem neuen Internetauftritt ist Popow ab sofort zudem auf Facebook und Twitter aktiv.

Neue Webseite (3): Handbike Trophy

Auch die Handbike-Trophy, die Rennserie für Liege- und Adaptivbiker, die in die 9. Saison geht, hat einen überarbeiteten Internetauftritt. „In den letzten Orga-Teammeetings sind die Anregungen und Kritiken der Kunden besprochen worden. Das Ergebnis und die Maßnahmen waren schnell klar und unstrittig. Eine neue Website musste her.“

Joachim Deckarm

Gruppenfoto mit Sponsor Metallguss Luck Saar und Joachim Deckarm (vorne, 3. v.l.); stehend mittig: Eigentümerin Ursula Kilburg mit ihrem Mann Ralf. (Foto: Andreas Joneck)

Gruppenfoto mit Sponsor Metallguss Luck Saar. Mitte: Joachim Deckarm; stehend mittig: Eigentümerin Ursula Kilburg mit ihrem Mann Ralf. (Foto: Andreas Joneck)

Die Spieler des Rollstuhlbasketball-Bundesligisten RSV Lahn-Dill haben Handball-Weltmeister Joachim Deckarm in seiner Heimatstadt Saarbrücken getroffen. Ermöglicht wurde die Begegnung mit dem seit seinem schweren Sportunfall auf den Rollstuhl angewiesenen Weltmeister durch den gemeinsamen Sponsor Metallguss Luck Saar aus Saarbrücken, in dessen Werk die Trophäe des Joachim-Deckarm-Preises gefertigt wird. Der heute 58-Jährige kündigte bei dem bewegenden Treffen an, dem RSV Lahn-Dill noch in diesem Jahr in Wetzlar einen Gegenbesuch abzustatten.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Petra

    Wenn Paralympics-Athleten in traditionellen Medien schon nicht die gleiche Publicity bekommen, wie ihre Partner bei Olympia, dann müssen sie sich zumindest im Internet eine Öffentlichkeitsbasis schaffen! http://www.dbs-npc.de/ sieht schon mal schick aus, genau wie der Auftritt von Heinrich Popow, der auf seiner Facebookseite regelmäßige Updates zum Trainigsstand und Wettkämpfen liefert http://www.facebook.com/heinrichpopow

    19. März 2012 at 17:30

KOMMENTAR SCHREIBEN