""

Sprich Senioren im Urlaub nicht als Senioren an!

„Best Ager“ sind für den Tourismus eine wichtige, weil zahlungskräftige Zielgruppe. „Sie wollen jedoch alles, nur nicht als Senioren angesprochen werden“, sagt Martin Domenig von der Tourismusberatung Kohl & Partner.

Villach (pte) – Zahlreiche Anbieter haben das Marktpotenzial in diesem Segment bereits erkannt – oft jedoch mit durchwachsenem Erfolg. Die Schwierigkeit liegt laut Domenig dabei einerseits darin, dass die marketing-strategische Ansprache der Zielgruppe sehr subtil erfolgen muss. Noch wichtiger ist jedoch, die Heterogenität der Zielgruppe zu erkennen und diese in der Vermarktung, aber auch in der Produktgestaltung zu berücksichtigen. „Die Senioren“ gibt es nicht, da sie sich in Punkto Alter, Gesundheitszustand, Bildung, Einkommen, Reise-Erfahrung und sozialer Einbettung stark unterscheiden.

Urlaubsformen der „Best Ager“

Die deutsche Reise-Analyse der Jahre 1970 bis 2009 zeigt, dass die Reise-Intensität zuletzt speziell im „50 Plus“-Segment deutlich gestiegen ist. Dieser Trend wird voraussichtlich auch in Zukunft anhalten. Interessantes Detail dabei ist, dass diese Alterskategorie ihr Reiseverhalten tendenziell beibehält – die „50 Minus“-Gäste von heute sind also die „50 Plus“ Gäste von morgen.

Besonders zukunftsträchtig sind der Studie zufolge Gesundheitstourismus, Hybride Hotelformen (Betreutes Wohnen, Longstay-Hotels), Geführte Gruppenreisen (Auslands-, Studien-, Erlebnisreisen), Angebote für Einzelreisende und Urlaub für die „neue“ Familie (Mehrgenerationen, Patchwork).

„Es lohnt sich für innovative Betriebe, sich mit der Zukunft und dem demografischen Wandel zu beschäftigen, um dann daraus klar abzuleiten, wer deren Lieblingsgäste bei den „Best Agern“ sind und welche Anforderungen diese haben“ meint Domenig. Jene, die Qualität im Detail und speziell in der Dienstleistung bieten, haben große Chancen, vom demografischen Wandel zu profitieren.

Foto (aboutpixel.de/R. Sturm): Blick aufs Meer – Senioren fühlen sich jünger und sind zahlungskräftig

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN