""

Stammzellen-Schwindel in Manila: Deutsche Ärzte beteiligt?

Behörden auf den Philippinen warnen verzweifelte Patienten mit Krebs und Diabetes vor Betrügern.

Philippinischer Gesundheitsminister Enrique Ona (Foto: iwdn)

Der philippinische Gesundheitsminister Enrique Ona warnt (Foto: iwdn)

Deutsche Ärzte sollen in Manila angeblich einen schwunghaften Stammzellen-Schwindel betreiben. Sie sollen teils schwer kranken Patienten in Fünfsternehotels für viel Geld Spritzen mit tierischen Stammzellen verabreichen. Das Gesundheitsministerium auf den Philippinen warnte am Dienstag vor der Behandlung und völlig ungeprüften Heilsversprechen.

Der philippinische Ärzteverband hat nach Angaben von Gesundheitsminister Enrique Ona zahlreiche Beschwerden erhalten. Die Beschwerdeführer hätten von „deutschen Ärzten“ gesprochen. Verlässliche Anhaltspunkte zur Nationalität der angeblichen Ärzte gebe es allerdings nicht, betonte er. Die Ermittlungen laufen.

Injektion kostet bis zu 17.500 Euro

Denkbar könnte auch sein, dass die Drahtzieher sich als Deutsche ausgeben, weil diese in Asien einen hohen Ruf genießen. Patienten hätten gesagt, dass bei den Behandlungen tierische Stammzellen gespritzt würden. Eine Injektion koste umgerechnet bis zu 17.500 Euro – ein Vermögen in dem armen Land.

Der Einsatz von tierischen Stammzellen ist auf den Philippinen verboten. Bei der zugelassenen Stammzelltherapie würden Patienten nur mit Zellen behandelt, die aus ihrem eigenen Blut, Fett oder Knochenmark gewonnen werden. „Patienten sollten dafür ausschließlich zu angesehenen Ärzten und Klinken gehen“, sagte Ona.

Nach Medienberichten haben sich den angeblichen ausländischen Ärzten schwer kranke Patienten anvertraut, die etwa Krebs oder Diabetes hatten. Andere Leute ließen sich demnach die teuren Spritzen setzen, weil sie angeblich Falten glätten.

Wie ROLLINGPLANET berichtete, ist Stammzellen-Schwindel auch in China ein großes Thema: Gefährliche Stammzellzauberei gegen Parkinson, Lähmungen, Krebs und Autismus

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN