""

Stell dir vor, du bist ein behinderter Weltstar

Auf Youtube hat er innerhalb eines Monats fantastische 3,8 Millionen Klicks ausgelöst: Wie Emmanuel Kelly, dessen Gliedmaße beschädigt sind, das Publikum mit dem John-Lennon-Song „Imagine“ zu Tränen rührte. Von Petra Bechtle.

Emmanuel Kelly (Screenshot)

Emmanuel Kelly (Screenshot)

Emmanuell Kelly aus Melbourne ist derzeit Australiens großer (und ungewöhnlicher) Star – seit er in der Castingshow „X-Factor“ John Lennons Song „Imagine“ vortrug. Er begeisterte die Jury mit Ronan Keating, Spice Girl Mel Brown, Natalie Bassingthwaighte und Guy Sebastian und rührte das Publikum. Auf YouTube ist die Performance ein enormer Erfolg. Nur vier Wochen, nachdem das Video hochgeladen wurde, verzeichnet es bereits 3,8 Millionen Klicks.

Dazu gehört auch eine bewegende Vorgeschichte: Emmanuel und sein Bruder Ahmed stammen aus dem Irak und sind infolge der chemischen Kriegsführung in ihrem Land körperbehindert. Sie wurden in einem Waisenhaus abgegeben und schließlich adoptiert – von Moira Kelly, die Chefin der in Australien sehr bekannten Children First Foundation ist.

Der umjubelte Emmanuel Kelly beherrscht bereits die große Show, wenn er sagt: „Ich weiß, viele Sänger sind 50-mal besser als ich. Aber Singen ist für mich ein Geschenk, das mir jetzt Türen geöffnet hat. Ich will einfach nur singen und möchte die Menschen glücklich machen.“

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Sabine Meyer

    Klasse gesungen.

    29. September 2011 at 16:32

KOMMENTAR SCHREIBEN