""

Stephen Sutton an Krebs gestorben

Der britische Teenager sammelte mehr als drei Millionen Euro Spenden für die Jugend-Krebshilfe.

Stephen Sutton † (Foto: Sutton/Facebook)

Stephen Sutton † (Foto: Sutton/Facebook)

Der britische Teenager Stephen Sutton, der mehr als drei Millionen Euro Spenden für die Jugend-Krebshilfe gesammelt hat, ist tot. Der 19-Jährige sei am Mittwoch im Krankenhaus in Birmingham friedlich im Schlaf gestorben, teilte seine Familie über Facebook mit.

imagingSutton (links: das letzte Foto, das er postete) war mit 15 Jahren an Darmkrebs erkrankt. Im Januar 2013 hatte er begonnen, seine Geschichte in Sozialen Netzwerken zu teilen.

Vor seinem Tod wollte er ursprünglich 10.000 Pfund für den Teenage Cancer Trust sammlen – nun haben mehr als 140.000 Menschen schon 3,3 Millionen Pfund (4 Millionen Euro) gespendet.

„Seine Tatkraft, sein Mut und seine Spendensammlung für die Krebsforschung waren eine Inspiration“, schrieb Großbritanniens Premierminister David Cameron auf Twitter.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Heike Spanger

    oh je man hat es ja gewusst, aber wenn es dann soweit ist. RIP

    14. Mai 2014 at 16:43
  • Gabriela Traeder

    hätte er sie auch bekommen wenn er keinen krebs gehabt hätte? herzliches beileid den angehörigen und gottes segen und seinen frieden in dieser trauerzeit. ich hoffe sehr, dass er friedlich einschlafen durfte!

    14. Mai 2014 at 20:59

KOMMENTAR SCHREIBEN