Streitgespräch um Down-Syndrom-Test: SPD-Politikerin Reimann kneift

Die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag hat eine ROLLINGPLANET-Einladung nicht angenommen.

Carola Reimann (Foto: SPD)

Seit dieser Woche ist klar, dass der umstrittene „Praena-Test“ der Firma Lifecodexx, mit dem sich Ungeborene mit Down-Syndrom erkennen lassen, nicht mehr zu stoppen ist (ROLLINGPLANET berichtete: Jetzt ist es amtlich: Down-Syndrom-Bluttest kommt).

Nun können wir es ja schreiben: ROLLINGPLANET plante vor einem Monat ein Streitgespräch, bei dem es uns wichtig war, Carola Reimann (SPD) dabei zu haben – eine der wichtigsten und politisch hochrangigsten Fürsprecherinnen des Tests. Die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag hatte geäußert: „Bei einer Schwangerschaft sollte zunächst die Frau im Mittelpunkt stehen. Der neue Test wäre für sie eine frühe, einfache und gefahrlose Untersuchung.” Hart aber fair wollten wir in kleinem Kreis diskutieren.

Weder Reimann noch ihr Büro antworten

Wir hatten uns das so schön vorgestellt: Praena-Test-Gegner Hubert Hüppe, Behindertenbeauftragter der Bundesregierung, der mit dem von ihm bestellten Rechtsgutachten für Aufsehen gesorgt hatte, in hitziger Redeschlacht mit Carola Reimann, die beiden reden sich die Köpfe heiß, Hüppe sieht rot (!) – bis ein ROLLINGPLANET-Redakteur staatsmännisch dazwischen rollt und die Gemüter beruhigt (wobei es hier unserer parteiischen Ansicht zufolge ehrlicherweise nicht so viel zu beruhigen gibt).

Es hat nicht sein sollen: Frau Reimann hat auf unsere Einladung nicht einmal geantwortet. Hüppe lud ROLLINGPLANET deshalb gar nicht mehr erst ein, sonst wäre es ein Interview und kein Streitgespräch geworden.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN