""

Stress kann Sodbrennen verursachen

Außerdem können sich das Reizdarmsyndrom und chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn verschlimmern.

Stress kann auch bei gesunden Menschen schnell zu Magen-Darm-Problemen führen (Foto:  Gerd Altmann/pixelio.de)

Stress kann auch bei gesunden Menschen schnell zu Magen-Darm-Problemen führen (Foto: Gerd Altmann/pixelio.de)

Bauchschmerzen, plötzlicher Durchfall und Sodbrennen können Folgen von Stress sein. Stress kann außerdem schon vorhandene Magen-Darm-Beschwerden verstärken. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) in Hamburg hin.

Akute psychische Belastungen wirkten sich zum Beispiel auf die Bewegung des Darms oder die Produktion der Magensäure aus. Dadurch könne ein ansonsten gesunder Mensch auf einmal körperliche Probleme bekommen.

Das Reizdarmsyndrom und chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn können sich bei Stress verschlimmern. Die DGVS rät daher, bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen immer auch die Psyche und die Lebensumstände des Patienten in den Blick zu nehmen.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN