""

Tandem-Sternfahrt: Blinde und sehbehinderte Radfahrer auf dem Weg nach Berlin

In Deutschland sowie in sechs benachbarten Ländern treten Betroffene für mehr Teilhabe behinderter Menschen in die Pedalen.

Logo der TandemfahrtGemeinsam mit ihren sehenden „Piloten“ sind die blinden und sehbehinderten Radfahrer Teilnehmer einer Tandem-Sternfahrt, die der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und der Verein Tandem-Hilfen veranstalten.

130 Teams

Die 130 teilnehmenden Teams kommen aus Deutschland, Lettland, den Niederlanden, Polen, Russland, aus der Schweiz und aus Tschechien. Am 1. Juni wird dann ein Korso aus 130 Tandems auf einer 50 Kilometer langen Strecke durch Berlin rollen. Unter dem Motto „Gemeinsam geht alles!“ werden die Tandem-Fahrer für die uneingeschränkte Teilhabe behinderter Menschen am öffentlichen Leben demonstrieren. Ziel der Fahrt ist das Tempodrom, vom 1. bis zum 3. Juni 2012 Veranstaltungsort des Louis Braille Festivals der Begegnung (www.dbsv-festival.de).

Ermöglicht wird die Tandem-Sternfahrt durch die Aktion Mensch und der Nikolauspflege Stuttgart. Infos: www.tandemsternfahrt.de

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN