""

Tank Chair: Panzerrollstuhl auf Ketten

Wie ein Ex-Soldat für seine behinderte Frau einen Rollstuhl auf Panzerketten erfand.

Liz Soden in ihrem Tank Chair (alle Fotos: Liz Soden Foundation)

Liz Soden in ihrem Tank Chair (alle Fotos: Liz Soden Foundation)

Auf „Spiegel online“ ist heute ein Artikel erschienen, der nicht nur Rollis interessieren dürfte: Der ehemalige GI Brad Soden bastelte seiner Ehefrau Liz Soden, die seit einem Autounfall 2001 gelähmt ist, einen Rollstuhl auf Panzerketten. Schlamm, Geröll oder Tiefschnee – nichts kann das 18.000 USD (zirka 13.600 Euro) teure Monstrum aufhalten.

Wenn es da mal nicht künftig heißt: Inklusion? Gerne! Ab in den Krieg – mit diesen Stuhl ist das möglich. (Dagegen sieht Otto Bocks Outdoor-Mobil „SuperFour“ richtig friedlich aus). Das US-Vehikel, das es auch in abgespeckter Version ohne Panzerketten gibt (siehe unten), wird heute von Armee-Veteranen in Serie gebaut. Die Produkte werden von Liz Soden und ihrer Stiftung vertrieben. Inzwischen bauen Nachahmer billigere Varianten und machen den Sodens Konkurrenz.

Hier geht es zum Bericht von SPON und zur Liz Soden Foundation.

splash
Tank Chairs

Tank Chairs

Tank Chairs

Tank Chairs

Tank Chairs

Tank Chairs

Tank Chairs

Tank Chairs

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN