""

Tanzprojekt für und mit Menschen mit Behinderung: „Over The Bridge“

Tanzschulen starten Inklusionsprojekt: Behinderten soll tänzerisch ein Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe geebnet werden. Mitmachen können Kinder und Jugendliche im Alter von 8-20 Jahren.

Hamburg (ots) – Die Tanzschulen des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbands (ADTV) starten dazu im kommenden Jahr ihre Aktion „Over the bridge“. Die Kids lernen zusammen mit anderen Tanzschülern Choreographien, die der persönlichen Situation und dem Grad der individuellen Einschränkung gerecht werden. Ziel – jedoch ohne Wettbewerbscharakter sind deutschlandweit zahlreiche öffentliche Aufführungen am 29. April 2012 – Dem internationalen Tag des Tanzes.

Tanzen mit geistiger, physischer und psychischer Einschränkung

Für diese spezielle Aufgabe – mit unterschiedlichsten Formen, geistiger-, physischer und psychischer Einschränkung werden die Tanzlehrer von den Fachleuten innerhalb des Verbandes geschult, die bereits mit Menschen mit Behinderung arbeiten. Diese werden Seminare für die die Teilnehmertanzschulen abhalten und choreographische Module zuliefern. Desweiteren werden die entsprechenden Fachlehrer/Pädagogen der Schulen und Behinderteneinrichtungen mit einbezogen, so erklärte der Verband.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN