""

Taxifahrer soll behinderte Frau sexuell missbraucht haben

(Foto: KAWA)

Gesprächsthema in der niedersächsischen Kleinstadt Fredenbeck (5.800 Einwohner): Der Taxifahrer Günther S. muss sich vor Gericht verantworten, weil er im Juni 2009 eine Frau, die körperlich beeinträchtigt ist, in einem Großraumtaxi sexuell bedrängt und missbraucht haben soll.

Der Vorfall ereignete sich bei einem Rastplatz am Rüstjer Forst. Wie die mutmaßlich Geschädigte, die vollständig pflegebedürftig ist, aussagte, habe der Mann sie wiederholt gegen ihren Willen auf den Mund geküsst. Er habe sie begrapscht und ihr in die Hose gefasst, so dass diese dabei kaputtging. Die halbseitig gelähmte Frau hat sich nach eigener Aussage aufgrund ihrer zahlreichen Behinderungen nicht gegen die Zudringlichkeiten des Mannes wehren können.

Psychologisches Gutachten prüft vermutliches Opfer

Einem Bericht des Hamburger Abendblatts zufolge endete gestern der Prozess vor dem Buxtehuder Amtsgericht ohne Ergebnis. Der Prozess wurde vertagt, weil Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung es für notwendig erachten, ein psychologisches Gutachten der mutmaßlich geschädigten Frau erstellen zu lassen. Zu einer Anhörung möglicher Zeugen kam es nicht, da sich bei der Anhörung herausstellte, dass die Frau auf die Fragen des Gerichtes nur unzureichend, oft abschweifend und auch ausweichend antwortete.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN