„The Tribe“: Komplett in Gebärdensprache gedrehtes Drama

Schockierend und brutal: „Der intensivste Film des Jahres 2015“ kommt am 15. Oktober in die Kinos.

„The Tribe“ ist ein herausragend düster-brutalen Krimi-Drama, das ganz ohne gesprochene Worte auskommt.

„The Tribe“ ist ein herausragend düster-brutales Krimi-Drama, das ganz ohne gesprochene Worte auskommt.

Es gibt in diesem Film keine gesprochenen Dialoge, und es gibt auch keine erklärenden Untertitel. „The Tribe“, ein Film des ukrainischen Regisseurs Miroslav Slaboshpitsky, erzählt von einer Gruppe von Jugendlichen, die in einem Internat für Gehörlose zusammenleben.

Sergey ist neu auf dieser Schule, schnell jedoch kommt er mit einer Bande in Kontakt, die auf Gewalt und Einschüchterungen setzt. Es dauert nicht lange und Sergey hat sich seinen Platz in der Gang, genannt „The Tribe“, erworben. Die unerlaubte Liebe aber zu dem vom „Chief“ zur Prostitution gezwungen Anna stellt Sergeys Position innerhalb der Gruppe völlig in Frage. Sergey durchbricht den Kodex des Stammes und ist plötzlich auf sich allein gestellt.

Die Mädchen des Internats werden vom „Chief“ zur Prostitution gezwungen.

Die Mädchen des Internats werden vom „Chief“ zur Prostitution gezwungen.

„,The Tribe‘“ ist keine weitere Thematisierung des oft gezeigten Gehörlosen-Hörenden-Konfliktes, sondern ein konzertierter Blick auf eine autoritär strukturierte Gruppe gebärdender Jugendlicher. Es ist ein über die Grenzen der Ukraine hinausgehender Kommentar auf Identität und Sinnsuche, Unterdrückung und Widerstand. Wuchtiger Sozialrealismus, aktuell wie relevant – das bewegte Portrait einer hermetischen, kaum bewusst gemachten Welt“, betont der Verleiher.

Mehrfach ausgezeichnet

Kritiker sind begeistert. Das Magazin „The Rolling Stone“ schreibt: „Der intensivste Film des Jahres 2015“, und „The Guardin“ urteilt: „ schockierend, brutal und einzigartig (…), was für ein faszinierender Film.“

Das Drama feierte 2014 Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes. Es wurde mit zahlreichen Preisen, darunter drei Auszeichnungen der Semaine de la Critique in Cannes und dem Europäische Filmpreis, ausgezeichnet.

(The Tribe, Ukraine/Niederlande 2014, 126 Min., FSK ab 16, von Miroslav Slaboshpitsky, mit Grigoriy Fesenko, Yana Novikova, Rosa Babiy.)

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN