WfbM (Werkstätten für behinderte Menschen)

[btn link=“http://rollingplanet.net/category/themenschwerpunkte/wfbm-rundschau“ color=“red“ size=“size-l“]Neueste Nachrichten [/btn] [three_col num=“3″ cats=“1545″ offset=“0″]

Allgemeines

[spoiler show=“Aufgaben und Pflichten der WfbM“] Aufgaben und Pflichten der WfbM

Behinderte Menschen, die wegen Art oder Schwere der Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt eine Beschäftigung finden, können in einer Werkstatt für behinderte Menschen aufgenommen werden. Die Einrichtungen haben gem. § 136 SGB IX folgende Aufgaben:

– Angebot einer angemessenen beruflichen Bildung,
– Zahlung eines der Leistung angemessenen Arbeitsentgeltes,
– Erhalt, Entwicklung, Erhöhung oder Wiedergewinnung der Leistungs- oder Erwerbsfähigkeit,
– Weiterentwicklung der Persönlichkeit, Förderung des Übergangs auf den allgemeinen Arbeitsmarkt für „geeignete“ Personen.

Zur Erreichung dieser Ziele müssen die Werkstätten über ein möglichst breites Angebot an Berufsbildungs- und Arbeitsplätzen sowie über qualifiziertes Personal und einen begleitenden Dienst verfügen.

Zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben gliedern sich die Werkstätten für behinderte Menschen jeweils in ein Eingangsverfahren, einen Berufsbildungsbereich sowie einen Arbeitsbereich.

[/spoiler] [spoiler show=“Wer arbeitet in den Werkstätten?“] Wer arbeitet in den Werkstätten?

Zum 1.1.2011 arbeiteten 288.884 Menschen in den Werkstätten. Davon waren 77,79 % Menschen mit geistiger Beeinträchtigung (221.621) und 18,51 % mit psychischer Beeinträchtigung (52.718). Nur 3,70 % hatten ein körperliches Handicap (10.545).

[/spoiler] [spoiler show=“Wer hat die meisten Beschäftigten?“] Wer hat die meisten Beschäftigten?

Mit Abstand die meisten Beschäftigten haben Behindertenwerkstätten in Nordrhein-Westfalen (71.850). Auf Platz 2 und 3 liegen Bayern (36.392) und Baden-Württemberg (34.099). In diesen drei Bundesländern arbeitet fast die Hälfte (49,28 %) aller Menschen in Werkstätten.

[/spoiler] [spoiler show= „Wie viele WfbM gibt es?“] Wie viele WfbM gibt es

Am 1.1.2011 existierten 721 staatlich anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen. Das sind zwei mehr als 2010.

[/spoiler] [spoiler show=“Wie hoch sind die Arbeitsentgelte?“] Wie hoch sind die Arbeitsentgelte?

Die Entgelte der Beschäftigten im Arbeitsbereich der Werkstätten sind abhängig vom erwirtschafteten Arbeitsergebnis und werden den Werkstattbeschäftigten zu den ergänzenden Grundsicherungsleistungen ausgezahlt. Dabei gibt es deutliche regionale Unterschiede hinsichtlich der Höhe und der Entwicklung der Arbeitsentgelte. Die monatlichen Arbeitsentgelte 2010 betrugen durchschnittlich 179,38 Euro. Dies ist ein Plus von 5,21 % gegenüber 2008. Weitere Infos: Das sind die neuesten Fakten zu Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)

Der Öffentliche Dienst hat in der Tarif-Runde 2012 eine Erhöhung von 6,5 Prozent erzielt. Diese gilt für nichtbehinderte
Mitarbeiter in einer WfbM. Das Einkommen behinderter Mitarbeiter bleibt unverändert.

[/spoiler] [spoiler show=“Mustervertrag“] Mustervertrag

Da die Tätigkeit des behinderten Menschen in der WfbM keine Leistung von Arbeit im arbeitsrechtlichen Sinne darstellt, ist der Behinderte kein Arbeitnehmer. Arbeitsrechtliche Regelungen finden daher keine Anwendung. Sie können hier einen Mustervertrag herunterladen (Quelle: Lebenshilfe Regensburg): Zu unserem Service-Bereich

[/spoiler] [spoiler show=“Für immer raus aus der Gesellschaft?“] Für immer raus aus der Gesellschaft?

Einmal Werkstatt, immer Werkstatt? Das ist eine ebenso wichtige wie kontrovers geführte Diskussion. ROLLINGPLANET-Nutzer haben bereits Stellung zu diesem Thema bezogen – und auch Ihre Meinung ist jederzeit willkommen: Für immer raus aus der Gesellschaft? Einmal Werkstatt, immer Werkstatt

[/spoiler]

Für Firmen

[spoiler show=“Ausgleichsabgabe“] Ausgleichsabgabe

Nach § 140 SGB IX (9. Sozialgesetzbuch) kann 50 % des Rechnungsbetrages, der auf die Arbeitsleistung der behinderten Menschen und eines Teils des Fachpersonals entfällt, auf die Ausgleichsabgabe angerechnet werden. Öffentliche Einrichtungen sind nach § 141 SGB IX sogar gesetzlich verpflichtet, Aufträge, die von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen ausgeführt werden können, bevorzugt anzubieten.

[/spoiler] [spoiler show= „Marktplatz“] Marktplatz

Bequemer und kostenloser geht nicht: Wenn Sie eine Werkstatt für behinderte Menschen als Dienstleister suchen, veröffentlichen wir Ihre Anfrage. Wahlweise mit Ihren Firmendaten oder anonym. Zusätzlich informieren wir mehr als 700 WfbM per Mail. Verwenden Sie bitte unser Kontaktformular oben.

[/spoiler]

Links

[spoiler show=“Zeigen“] Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen
www.bagwfbm.de

Blog Entia
Das Tagebuch des Online-Shops Entia
blog.entia.de

CapHandy
Forum der Caritas-Werkstätten für behinderte Menschen
[Der hier ursprünglich genannte Link ist leider nicht mehr verfügbar.]

Innehalten
Neues Blog der Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie
blog.ngd.de

Lebenshilfe
Die Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. betreibt zahlreiche Werkstätten für Behinderte.
www.lebenshilfe.de

Von wegen behindert
Blog von Peter Föll. Er arbeitet in einer Wohngruppe der Behindertenhilfe Neckar-Alb, der Bruderhaus Diakonie.
vonwegenbehindert.wordpress.com

Werkstätten im Netz
Marktplatz für Werkstätten und potentielle Auftraggeber
www.werkstaetten-im-netz.de

[/spoiler]

WfbM stellen sich vor

Hier finden Sie demnächst Porträts interessanter Werkstätten für behinderte Menschen. Wenn Sie sich in dieser Kategorie vorstellen möchten, benachrichtigen Sie uns bitte über das Kontaktformular oben.


Online-Shops

Geschäfte im Internet, die sich darauf spezialisiert haben, Produkte aus Werkstätten für behinderte Menschen zu verkaufen.
[spoiler show=“Diverse“] Diverse

[Der hier ursprünglich genannte Link ist leider nicht mehr verfügbar.]
Gartenmöbel, Holzartikel, Metallwaren, Spiele, Textilien

entia
Deutschlands größter Shop für hochwertige Produkte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung und anderen gemeinnützigen Projekten

[Der hier ursprünglich genannte Link ist leider nicht mehr verfügbar.]
bei Paul Schrader

Shop der Lebenshilfe

Shop Eiderheim

Side by Side

Werkstatt Design

[Der hier ursprünglich genannte Link ist leider nicht mehr verfügbar.]
Internetshop der bayerischen Werkstätten für behinderte Menschen

Ihr Online-Shop fehlt? Bitte informieren Sie uns über unser Kontaktformular oben.

[/spoiler] [spoiler show=“Getränke“] Getränke

Trink Gutes
Josefs-Brauerei

Ihr Online-Shop fehlt? Bitte informieren Sie uns über unser Kontaktformular oben.

[/spoiler]

KOMMENTAR SCHREIBEN