""

Thüringen: Entscheidung über Inklusions-Konzept vertagt

Zahl der komplett barrierefreien Schulen soll sich in den kommenden fünf Jahren verdoppeln.

Bildungsminister Christoph Matschie (Partei und Foto: SPD)

Bildungsminister Christoph Matschie (Partei und Foto: SPD)

Das Kabinett hat eine Entscheidung über das Konzept zum gemeinsamen Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung vertagt. Es gebe noch Diskussionsbedarf von verschiedenen Ressorts, der in den kommenden Wochen ausgeräumt werden müsse, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Marion Wolf am Dienstag in Erfurt.

Auf Nachbesserungen an dem Konzept sollen das Finanz- und das Bauressort bestanden haben. Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) will für die Inklusion an den allgemeinbildenden Schulen unter anderem eine bessere Personalausstattung und mehr barrierefreie Zugänge erreichen.

15 Millionen Euro für 100 Schulen benötigt

Die „Thüringer Allgemeine“ hatte berichtet, dass sich die Zahl der komplett barrierefreien Schulen in den kommenden fünf Jahren verdoppeln soll. 100 Schulen sollen demnach mit Kosten von 15 Millionen Euro in einen entsprechenden Zustand versetzt werden. Derzeit werden in Thüringen fast 28 Prozent der lern- oder körperlich behinderten Schüler in allgemeinbildenden Schulen unterrichtet.

Der Landtag hatte einen Entwicklungsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention verlangt. Die Opposition warf Matschie nun vor, nicht alle Beteiligten bei der Erarbeitung des Plans einbezogen zu haben.

Die Grünen forderten unter anderem eine bessere Frühförderung sowie eine ausreichende sonderpädagogische Weiterbildung der Grundschullehrer. Außerdem müssten sich die bisherigen Förderschulen zu inklusiven Schulen für alle Kinder weiterentwickeln können, hieß es.

(dpa)


Inklusion in Schulen
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN