""

Thüringen fördert Barrierefreiheit in ländlichen Arztpraxen

Praxen außerhalb von Städten werden mit bis zu 5000 Euro unterstützt.

Thüringens  Behindertenbeauftragter Joachim Leibiger (Foto: Kawa)

Thüringens Behindertenbeauftragter Joachim Leibiger (Foto: Kawa)

Die Landesregierung will die Barrierefreiheit von Arztpraxen im ländlichen Raum verbessern. Ärzte, die Praxen außerhalb von Städten übernehmen oder eröffnen, würden beim barrierefreien Umbau mit bis zu 5000 Euro unterstützt, teilte das Sozialministerium am Freitag mit.

Ein entsprechendes Förderprogramm sei am ersten Januar angelaufen. Das Programm geht auf eine Initiative des Thüringer Behindertenbeauftragten Joachim Leibiger zurück. Sein Büro berät Ärzte, die die Prämie in Anspruch nehmen wollen, bei der Umsetzung. Leibiger forderte für das kommende Jahr ein Investitionsprogramm für die Barrierefreiheit im ganzen Land.

(dpa/th)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN