""

Titisee-Neustadt: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung von 14 Menschen

Verfahren gegen zwei Werkstättenleiter. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Ofen ohne hinreichende Gefährdungsanalyse und ohne erforderliche Dokumentation genutzt.

Ein Leichenwagen steht in Titisee-Neustadt (Baden-Württemberg) nach dem Brand in der Caritas-Behindertenwerkstatt an der Einsatzstelle. (Foto: Patrick Seeger/dpa)

Zweieinhalb Monate nach der Brandkatastrophe in einer Behindertenwerkstatt in Titisee-Neustadt ermitteln die Behörden unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Wie die Polizei und Staatsanwalt heute morgen mitteilten, wurden gegen den vormaligen als auch den derzeitigen Werkstättenleiter Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung und der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

Es werde geprüft, ob die Menschen in der Caritas-Werkstatt vor dem Aufstellen des Katalytofens, der den verheerenden Brand ausgelöst hatte, ausreichend über dessen Bedienung informiert wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Ofen ohne hinreichende Gefährdungsanalyse und ohne erforderliche Dokumentation genutzt.

Bei dem Feuer am 26. November 2012 im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald waren 14 Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Der mit Gas betriebene Katalytofen wurde offenkundig falsch bedient. Das Gasflaschen-Ventil war auf-, statt zugedreht. Gasflasche und Ofen waren nicht mehr verbunden, so dass ungehindert Propangas ausströmen konnte. Anhaltspunkte für einen technischen Defekt habe ein Gutachten verneint, hieß es weiter. Brandursache sei vielmehr ein Bedienungsfehler im Umgang mit dem Katalytofen und der Gasflasche.


Alle Berichte zu Titisee-Neustadt


(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN