Toni Garrn: Behinderte Kinder waren Grund meiner Stiftung

Das Hamburger Topmodel (Ex-Freundin von Leo DiCaprio) verrät private Details.

Toni Garrn (Foto: Britta Pedersen/dpa)

Toni Garrn (Foto: Britta Pedersen/dpa)

Die Hamburgerin Toni Garrn (24), eines der gefragtesten Models der Welt und für einige Zeit mit Hollywood-Star Leo DiCaprio liiert, fühlt sich ihrem zwei Jahre älteren Bruder Niklas eng verbunden – der ihr, wie sie erzählt, soziales Handeln vermittelt hat.

„Wir haben als Kinder viel im Ausland gelebt“, so Garrn im Interview mit der Zeitschrift „Gala“. „In Griechenland waren wir die einzigen blauäugigen, blonden Kinder in der Schule. Das schweißt zusammen.“ Noch heute sei Niklas ihr „Aufpasser“. Zudem habe sie durch sein Engagement für behinderte Kinder in Südafrika ihre Liebe zu diesem Kontinent entdeckt – es war der Anstoß für die Toni Garrn Stiftung, die sich für die Rechte und die Bildung von afrikanischen Mädchen einsetzt.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN