""

Tourismusindustrie entdeckt behinderte Menschen und Senioren als Zielgruppe

Heute findet erstmals auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) ein „Tag des barrierefreien Tourismus für Alle“ statt.

Gestern wurde die ITB Berlin 2012 eröffnet

Gestern wurde die ITB Berlin 2012 eröffnet

Die ITB 2012 in Berlin wurde gestern eröffnet und geht bis Sonntag. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress (Mittwoch bis Freitag). Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche.

Barrierefreier Tourismus als Markt und Trend

Die heutige ITB-Premiere „Tag des barrierefreien Tourismus für Alle“ findet im Rahmen der Fachbesuchertage statt. Touristiker aus aller Welt kommen zusammen, um auf diesen Markt und die Trends aufmerksam zu machen.

Damit wird nicht nur der Stellenwert des Themas verdeutlicht, das für Millionen von Menschen in Deutschland und Europa von großer Bedeutung ist. Auch Ausstellern und Messebesuchern werde signalisiert, dass es sich keineswegs um ein Nischenthema handelt, so die Veranstalter. Die NatKo (Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V.) übernimmt die Koordination der Veranstaltung auf der Messe.

Die NatKo wurde 1999 von sieben Bundesbehindertenverbänden gegründet, um bundesweite Aktivitäten der Selbsthilfeorganisationen im Bereich „Tourismus für Alle“ zu bündeln und zu koordinieren. Man will mit gemeinsamer Stimme sprechen und so möglichst viele Betroffene vertreten.

Tourismuswirtschaft weiß zu wenig über ihre Chancen

Themen des heutigen Programms sind unter anderem: „Marktpotential für barrierefreien Tourismus in Europa“, „Barrierefreie Reiseziele in Deutschland“ und Vorstellung des Projektes „Entwicklung und Vermarktung barrierefreier Angebote und Dienstleistungen im Sinne eines Tourismus für Alle in Deutschland“.

Hier hat die deutsche Tourismuswirtschaft Nachholbedarf, stellte die Deutsche Zentrale für Tourismus bereits vor zwei Jahren auf der ITB fest. Eine Untersuchung zeigte, dass ausländische Touristen die barrierefreien Angebote in Deutschland deutlich schlechter bewerten als das vergleichbare Angebot im Durchschnitt.

„Die Organisation eines Tages des barrierefreien Tourismus im Rahmen des ITB-Kongresses“, so Dr. Rüdiger Leidner, Vorstandsvorsitzender der NatKo, „zeigt den Weitblick der Berliner Messe für die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Tourismuswirtschaft“.

Dr. Leidner beklagt: „Trotz guter Beispiele ist es offenkundig, dass die meisten Tourismusanbieter nach wie vor zu wenig über die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Gäste wissen. Somit mangelt es in der Branche vielfach an Kenntnissen über Barrierefreiheit, sei es beim Bauen und Einrichten oder beim Service und Marketing. Ohne glaubwürdige politische Unterstützung werden diese Defizite nicht zu überwinden sein.“

Die Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V. (NatKo) hatte im Vorfeld die Entscheidung des Bundestages kritisiert, den Tag des barrierefreien Tourismus auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) nicht zu unterstützen.

SLANG Radio ist vor Ort

In Kooperation mit dem Team „Voll Normal“, das wöchentlich bei Radio Alex 88,4 in Berlin zu hören ist, präsentiert SLANG Radio am 08.03.2012 ab 16:00 eine Sondersendung zum „Tag des barrierefreien Tourismus für Alle“. Von Metin Gemril gibt es einige Beiträge, und Siegurd Seifert wird sich mit Eindrücken und Interviews live aus Berlin melden.

www.slangradio.de
Direkter Link: http://slangradio.info:8070/listen.pls

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN