""

Trotz Fachkräftemangels: Hochqualifizierte Behinderte sind oft chancenlos

Die gute Nachricht für Jobsuchende: Die Arbeitslosigkeit geht im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück. Die schlechte: Menschen mit Behinderung hilft das wenig. Sie haben es im Gegenteil immer schwerer, eine Stelle zu finden.

Lieber zahlen Unternehmen eine Abgabe, als die Behindertenquote zu erfüllen. Iris Marx und Axel Svehla werfen ein Schlaglicht auf dieses Problem (ausgestrahlt in der ARD-Sendung „kontraste“ (August 2011).

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Christine

    Hallo!
    Mein Bruder ist ein sehr qualifizierter Elektrotechniker und großem sozialen Engagement.
    Seit fast einem Jahr sucht er schon eine Stelle. Ich weiß nicht ob ca 80 Bewerbungen ausreichen die er geschrieben hat.
    Er wird oft zu Bewerbungsgesprächen eingeladen und geht enttäuscht nach Hause zurück.
    Warum? Er ist schwerhörig!
    Er spricht ganz normal, versteht auch fast alles wenn man sich ihm zuwendet und spricht auch gut Englisch.
    Trotzdem findet sich keine Firma, die den Arsch in der Hose hat um sich ein bisschen auf einen Menschen einzustellen.
    Er bräuchte NUR Blickkontakt beim sprechen. Mehr nicht. Doch das scheint schon zuviel verlangt zu sein.

    Ich finde das sehr traurig.
    Von wegen Fachkräftemangel!

    9. Februar 2012 at 09:15

KOMMENTAR SCHREIBEN