""

Türkische Kinderliteratur: Behinderte werden meistens als hässlich und böswillig beschrieben

Ayfer Gürdal Ünal (Foto: Privat)


Die Autorin Ayfer Gürdal Ünal beklagt: In den vergangenen 40 Jahren hat sich in der türkischen Kinderliteratur nicht viel Positives getan, wenn es um Menschen mit Handicap geht.

Die Zeitung „Radikal“ aus Istanbul berichtet über die Schriftstellerin Ayfer Gürdal Ünal. Sie hat Erzählungen, Romane und Märchen untersucht und kommt zu dem Befund, dass nur in drei von 40 Büchern Behinderte als gleichberechtigt dargestellt wurden. Ansonsten würden sie oft als hässlich und böswillig beschrieben. In Büchern für Kinder von drei bis acht kämen Behinderte überhaupt nicht vor. Die Autorin betont, in der Gesellschaft habe sich inzwischen aber vieles geändert. So seien Familien heute stolz auf ihre behinderten Kinder.

Quelle: Deutschlandradio

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN