""

TV: Rudi Assauer spricht über seine Alzheimer-Erkrankung

Rudi Assauers Autobiographie ist diese Woche erschienen

Das ZDF begleitete Rudi Assauer fast ein Jahr mit der Kamera. Interview in „Volle Kanne“ (Freitag, 3. Februar 2012) und Dokumentation in der Reihe „37°“ (Dienstag, 7. Februar 2012).

(ots) – Die Meldung hat nicht nur die Fußball-Welt schockiert: Rudi Assauer, der ehemalige Manager des Fußball-Bundesligisten Schalke 04, ist schwer an Alzheimer erkrankt: Jetzt reden wieder alle darüber: Doch was ist Alzheimer wirklich? Die ZDF-Sendungen „Volle Kanne“ und „37°“ haben Assauer fast ein Jahr lang mit der Kamera begleitet.

Erstmals spricht der 67-Jährige am Freitag, 3. Februar 2012, 9.05 Uhr, in der ZDF-Sendung „Volle Kanne“ vor der Kamera über seine schwere Erkrankung. Ein Porträt des früheren Fußballmanagers sendet das ZDF am Dienstag, 7. Februar 2012, 23.15 Uhr, in seiner Reihe „37°“. Der Film von ZDF-Autorin Stephanie Schmidt trägt den Titel „Rudi Assauer – Ich will mich nicht vergessen! Ein Promi im Kampf gegen Alzheimer“.

Neben Rudi Assauer sind bei „Volle Kanne“ am Freitag seine Tochter Betty, sein Weggefährte Werner Hansch sowie einer seiner behandelnden Ärzte zu Gast und stellen sich den Fragen von Moderator Ingo Nommsen. Es ist nach Assauers eigenen Angaben das einzige Mal, das er in einer Sendung zum Thema auftreten wird. Auch am Mittwoch und Donnerstag wird sich „Volle Kanne“ bereits mit dem Thema Alzheimer und dem Umgang von Angehörigen mit der Krankheit widmen.

Die „37°“-Dokumentation am 7. Februar begleitet ihren prominenten Protagonisten und sein Umfeld bei seinem Weg ins Vergessen. Der Film zeigt die Erfolge und Niederlagen seines Lebens und dokumentiert das rasche Fortschreiten der Demenz. Das ZDF-Team ist bei sehr privaten Momenten dabei und beobachtet, welche Klippen Rudi Assauer bei Auftritten in der Öffentlichkeit umschiffen muss und was die Krankheit für Familie und Freunde bedeutet.

Rudi Assauer hat eine enorme „Wut im Bauch, dass er nicht mehr mithalten kann“. Doch er will wenigstens mitbestimmen, wann und auf welche Weise die Öffentlichkeit davon erfährt, begründet er seinen TV-Auftritt.

Zum Themenschwerpunkt Alzheimer/Demenz


Weitere Termine

finden Sie in unserem Kalender
[szb color=blue link=http://rollingplanet.net/kalender]Termine[/szb]


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN