TV-„Yoin“: Mit Hashtags und Humor

Neu auf Sport1: Die erste voll inklusive Sendung im deutschen Fernsehen richtet sich an junge und internetaffine Menschen.

Die 18-jährige Kim Denise Hansmann moderiert nicht nur, sondern ist auch maßgeblich am Konzept der Sendung beteiligt. (Foto: yoin/abm)

Die 18-jährige Kim Denise Hansmann moderiert nicht nur, sondern ist auch maßgeblich am Konzept der Sendung beteiligt. (Foto: yoin/abm)

Wie muss man sich Young Inclusion vorstellen? Mit vielen Hashtags, die über den Bildschirm flimmern, und glücklicherweise auch mit Humor (zum Beispiel wenn das Gewehr eines Spastikers bei einem Duell mit einem Nichtbehinderten dummerweise auf der gelähmten Seite steckt).

„Yoin“ ist ein neues inklusives Jugendmagazin der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien, das künftig einmal vierteljährlich auf Sport1 läuft. Der Sendeplatz wurde von der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien zur Verfügung gestellt.

Die 18-jährige Kim Denise Hansmann (lebt mit Multipler Sklerose) präsentiert aus ihrem Loft junge Themen und trifft coole Leute – egal ob mit oder ohne Behinderung. Im Mittelpunkt sollen deren Interessen und nicht deren Handicaps stehen: „Weg vom Betroffenheits-Fernsehen hin zum natürlichen und selbstironischen Umgang mit Behinderung!“ so die Macher/innen.

Was ist voll inklusives TV?

„,Yoin ist neben unserem Talkformat ,Krauthausen – face to face‘ die erste Sendereihe im deutschen Fernsehen, die voll inklusiv angeboten wird, also wahlweise mit Untertiteln, Gebärdensprachdolmetscher, Audiodeskription oder in Leichter Sprache zur Verfügung steht“, so die Arbeitsgemeinschaft.

Der 61-jährige Redaktionsleiter Hermann Hoebel sagt zur Zielgruppe: „Junge Menschen haben weniger Vorurteile und Berührungsängste gegenüber Menschen mit Behinderungen.“

Die Themen der ersten Sendung am vergangenen Samstag waren: Ein Poetryslamer, zwei Musikgruppen mit behinderten und nichtbehinderten Musikern, ein Graffiti-Sprayer aus München, der auch das Thema Gentrifizierung anspricht. Außerdem wurden humorvoll Stereotype im Umgang mit Menschen mit Behinderung aufgegriffen.

Filmfolgen der Sendereihe sind nach der Erstausstrahlung auch online im Vimeo-Kanal der AG abrufbar.

yoin Folge 1 (mit Untertiteln) from abm-medien on Vimeo.

 

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN