""

U23-WM der Rollstuhlbasketballer: Deutschland im Finale

Im Endspiel am Samstag geht es gegen einen altbekannten Gegner, der sich revanchieren will.

Jung (#8) stellt einen Block für Leon-Ole Schöneberg (#13) – Archivfoto vom Gruppenspiel gegen Kanada (Foto: Harald Hunk)

Jung (#8) stellt einen Block für Leon-Ole Schöneberg (#13) – Archivfoto vom Gruppenspiel gegen Kanada (Foto: Harald Hunk)

Die deutsche Junioren-Nationalmannschaft steht einen Schritt vom ganz großen Wurf bei der U23-Weltmeisterschaft im türkischen Adana entfernt. Im Halbfinale bezwang die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz am Freitag Großbritannien mit 57:44 (17:8/31:22/42:32). Das Team trifft nun am Samstag im WM-Endspiel auf Schweden.

Thomas Böhme & Co. legten einen Blitzstart hin: Nach fünf Minuten führte der amtierende Europameister bereits 11:0. Davon erholten sich die Briten nur mühsam, erst Mitte des ersten Viertels kam es zu einem ausgeglichenen Spiel.

In der 34. Minute wurde es noch mal spannend

Doch die deutsche Auswahl behauptete über 23:12 (14.) und 42:32 (30.) auch bis weit in die zweite Halbzeit hinein diesen Vorsprung kämpferisch stark. Mit Beginn des letzten Spielabschnitts schien die Partie urplötzlich zu kippen (42:40, 34.), ehe Böhme mit vier Punkten einen Endspurt einleitete, bei dem Kai Möller mit einem Freiwurf zum 53:42 (39.) den Sack zu machen konnte.

Damit spielt die deutsche Juniorenauswahl am Samstag um ihren großen Traum. Gegner im Endspiel ist in einer Neuauflage des EM-Finales des Vorjahrs Schweden. Die Skandinavier, die im Vorjahr 53:62 den Deutschen unterlagen, bezwangen in ihrem Semifinale Australien mit 69:58 und stehen wie Deutschland erstmals in einem WM-Endspiel.

Großbritannien: Billy Bridge (15/1 Dreier), Harry Brown (13), Richard Sargent (6), Gregg Warburton (4), Georges Bates (2), Ben Fox (2), Philip Pratt (2), James MacSorley, Jim Palmer, Jack Perry, Steven Ross, Charlie Fryer-Stevens (n.e.).

Deutschland: Thomas Böhme (19, RSV Lahn-Dill), Kai Möller (18, RSC-Rollis Zwickau), Leon Ole Schöneberg (13, SGK Heidelberg), Jens-Eike Albrecht (4, RSB Team Thüringen), Nico Dreimüller (2, SGK Heidelberg), Dominik Zielke (1, Köln 99ers), Lukas Jung (Rhine River Rhinos Wiesbaden), Tim Lange (RSC-Rollis Zwickau), Philip Schorp (SGK Heidelberg), Christopher Huber (n.e., RSV Lahn-Dill), Jan Sadler (n.e., Hannover United).

(aj)

Spiele um Platz 11

Südafrika – Venezuela: 73:49

Spiele um Platz 9

Mexiko – Japan: 47:55

Platzierungsspiele 5 bis 8

Italien – Iran: 58:70
Türkei – Kanada: 54:62

Halbfinale

Schweden – Australien: 69:58
Deutschland – Großbritannien: 57:44

Spiele um Platz 7

Italien – Türkei: Sa., 09:15

Spiele um Platz 5

Irak – Kanada: Sa., 11:30

Spiel um Platz 3

Großbritannien – Australien: Sa., 13:45

Finale

Deutschland – Schweden: Sa., 16:00

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN