""

Über die Hälfte der Deutschen hat schon mal was aus dem Hotel mitgehen lassen

Besonders lange Finger machen dabei Akademiker. Dies ist das Ergebnis einer repräsentantiven Umfrage. ROLLINGPLANET nennt die 7 beliebtesten Einstecksel.

München (ots) – Mehr als jeder zweite Deutsche hat schon mal in einem Hotel etwas mitgehen lassen – genau gesagt 56 Prozent laut einer neuen repräsentativen Umfrage.

Bei Frauen und Männern gibt es dabei keine Unterschiede. Aber: Je jünger, je eher wandert mal etwas ins Gepäck. Bei den 18- bis 29jährigen sind es 63 Prozent und bei den 30- bis 39jährigen sogar 66 Prozent. Ab 40 liegt der Anteil dann um 50 Prozent.

Am häufigsten übrigens stibitzen Leute aus dem Hotel, die ein abgeschlossenes Studium haben: 66 Prozent. Grundsätzlich handelt es sich aber um Kleinigkeiten, wenn etwas mitgenommen wird: Die liebsten ‚Einstecksel‘ sind Badeutensilien wie Seife, Shampoo und Duschgel sowie Stifte. Auf Platz drei wird es schon exklusiver mit Handtüchern. Es folgen Zeitungen und Zeitschriften, Hausschlappen, Bademantel und Kleiderbügel. Die meisten Hotels drücken bei Kleinigkeiten wie einer duftenden Seife ein Auge zu – Fakt ist jedoch: Alles, was zur Benutzung im Hotel bereitsteht, ist genaugenommen auch nur dafür gedacht. Zur Benutzung im Hotel. Und nicht als Souvenir – auch wenn der Bademantel noch so weich ist.

Top 7 der beliebtesten Einstecksel im Hotel

1. Badutensilien (Seife, Shampoo, Duschgel): 78 Prozent (Männer:
73 / Frauen: 85)
2. Stifte: 31 Prozent (Männer: 31 / Frauen: 30)
3. Handtuch: 16 Prozent (Männer: 18 / Frauen: 15)
4. Zeitungen/Zeitschriften: 16 Prozent (Männer: 17 / Frauen: 15)
5. Hausschlappen: 13 Prozent (Männer: 12 / Frauen: 14)
6. Bademantel: 3 Prozent (Männer: 3 / Frauen: 3)
7. Kleiderbügel: 2 Prozent (Männer: 3 / Frauen: 1)

Die repräsentative Umfrage erfolgte im Auftrag von lastminute.de durch die GfK im September 2011. Über 1.000 Frauen und Männer ab 18 Jahren in Deutschland wurden online befragt.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN